AidsFrag JoannaHIVKolumneKondomLiebeSex

Frag Joanna! „Wie wahrscheinlich ist es, sich mit HIV zu infizieren?“

Joanna Stein beantwortet eure und unsere Fragen zum Thema Sex. Diese Woche: Pilzinfektion und HIV – woher weiß ich, dass ich krank bin?

Birds do it, bees do it, even educated fleas do it… Wir Menschen machen es auch, denn mal ehrlich, wir sind alle sexuelle Wesen. Wir können gar nicht anders. Blöderweise kommt uns aber manchmal die von Cole Porter beschriebene Leichtigkeit abhanden, wenn wir mit nackten Tatsachen konfrontiert sind. Plötzlich sind da Unsicherheiten, Untiefen, Situationen; Dinge sind nicht mehr taghell oder nachtschwarz. Oft bewegen wir uns in den grauen, schattigen Zwischenräumen. Und dann? Für Dr. Sommer sind wir zu alt, unsere Freunde wissen auch nicht alles und manches wollen wir sie lieber nicht fragen. Pornos beantworten einige Fragen, können aber auch neue aufwerfen. 

Geht’s dir auch so, ab und an? Wir haben uns Sexualpädagogin Joanna Stein ins Team geholt. Von nun an wird sie in ihrer Serie eure Fragen rund um die schönste Sache der Welt beantworten.

Die Frage: Ich hatte vor gut 2 Wochen Sex mit meiner Freundin. Wir verhüten mit Kondomen, weil sie die Pille nicht nimmt. Das Kondom ist gerissen, ich und meine Freundin haben aber nichts gemerkt, bis ich gekommen bin. Ich hab sofort meinen Penis gewaschen und die Pille danach besorgt. Jetzt zum eigentlichen Problem: Sie hat eine Pilzinfektion. Einen Tag später hab ich mir den Kopf darüber zerbrochen, ob ich mich mit HIV infiziert haben könnte… Ich hab viel darüber im Internet gelesen und Pilzinfektionen zählen ja auch zu den Symptomen. Außerdem ähneln die Symptome einer Erkältung oder einer Grippe. Seit gestern hab ich ziemlich Halsweh und geschwollene Lymphknoten und ich hab jetzt total Panik, dass ich HIV habe. Fakt ist, ich kann mich angesteckt haben oder auch nicht. Wir haben nie zusammen einen HIV-Test gemacht, weil wir ja mit Kondomen verhütet haben! Ich will ihr nicht unterstellen, dass sie krank ist, aber was mach ich denn, wenn ich wirklich HIV-positiv bin?

Die Antwort: Also, jetzt erstmal durchschnaufen und Dr. Google einen guten Mann sein lassen! Dein Risiko, dass du dich mit HIV angesteckt hast, ist verschwindend gering! All die Symptome, die Google so ausspuckt für eine HIV-Infektion, sind schon richtig. Einige, wie zum Beispiel Pilzinfektionen, treten aber erst im fortgeschrittenen Stadium neben weit schwereren Symptomen auf. Andere, vor allem alles was verdächtig nach Grippe oder Erkältung aussieht, ist eben genau das: eine Grippe oder Erkältung.

Bevor ich dir Genaueres zu deinem tatsächlichen Ansteckungsrisiko erzähle, will ich aber noch ein kurzes Wort zu der Pilzinfektion deiner Freundin verlieren. Die ist nämlich vielleicht der Grund, warum das Kondom gerissen ist. Wenn ihr von der Infektion wusstet, dann war deine Freundin vermutlich gerade dabei, sie zu behandeln. Und du hoffentlich auch, Ping-Pong-Effekt lässt grüßen… Meistens macht man das mit Vaginalzäpfchen für Frauen und Salbe für beide, und die, weil fetthaltig, greift Latexkondome an und lässt sie platzen. Das ist also ein Fehler, den ihr in Zukunft vermeiden könnt. Entweder verzichtet ihr in so einer Phase auf Sex, und mal ehrlich: bei einer aktiven Pilzinfektion ist das ja eh nicht so eine angenehme Angelegenheit. Oder ihr besorgt euch latexfreie Kondome! Damit spart ihr euch viel Aufregung und müsst die Pille danach nicht öfter verwenden als unbedingt notwendig.

Kommentare

Sag was dazu

Das könnte Dich auch interessieren