AnalogfotografieBilderFotografieKunstMenschenVintage

Bilder: Zauberhafte Vintage-Fotografie von Skyler Adams

Digital kann jeder – Skyler Adams hingegen fängt mit seiner Vintage-Kamera gekonnt die schönsten Momente ein.

Wir tragen Lederjacken wie unsere Großväter, Halsketten aus den 90ern, Jeans aus den 80ern. Der Hipster sieht eigentlich aus wie ein Abbild der Generation unserer Omas und Opas, nur etwas knackiger. Wir lieben alte Trends, Vintage und Trödel – weil das Zeug eine Geschichte hat und sich unterscheidet vom Neuen. Unsere Generation zahlt ein Haufen Geld für zusammengetragenen Krempel aus muffigen Vintage-Stores – weil’s geil ist.

 

Vintage fotografieren

 

So geht es auch Skyler Adams. Nur kleidet er sich nicht in alt, sondern er fotografiert in alt. Und das macht seine Fotografie zu etwas Besonderem. Er schafft es, mit der alten Technik der analogen Fotografie wunderbare Aufnahmen zu machen. Sein Werkzeug ist dabei das Modell „Canon AF35M II“ , aus dem Jahr 1980. Der Ingenieur wuchs in England und Japan auf, weshalb auf seinen Fotos oft asiatische Städte zu sehen sind. Zu ZEITjUNG sagt er: „Wenn ich nicht fotografiere, dann baue ich Kameras und Kunst-Roboter.“ Außerdem schickt er ein Bild seiner Kamera, nachdem er sie wasserfest gemacht hat. Irgendwie sympatisch, finden wir – so unkompliziert.

 

skyler-adams

 

Seine Motive sind vor allem urbane Objekte wie Stadtbilder und Menschen, aber auch Portraits oder Naturfotografien mischen sich darunter. Es ist bewundernswert, wie er es schafft, Licht und Farbe einzufangen – lediglich durch den Blick durch das kleine Fensterchen seiner analogen Kamera. Aber seht selbst und wenn es euch auch in den Fingern kitzelt, kramt doch einfach mal in den alten Kisten eurer Eltern nach einer alten Analogen.

 

 

Das könnte Dich auch interessieren