AmerikaFrauenKondomKörperMännerSexStealthingStudie

Ekelhafter Trend „Stealthing“ – Das Kondom heimlich beim Sex abziehen

Das Kondom während dem Sex heimlich zu entfernen, grenzt an Vergewaltigung. Eine Studie zeigt, dass diese Praktik leider häufiger vollzogen wird als angenommen.

Stealthing – der neuer Sex-Trend aus Amerika sorgt bei mir für mehr als einen hohen Puls und pure Wut. Unabhängig davon, ob du eine Frau oder ein Mann bist, gibt es wohl nichts Schlimmeres als während dem Verkehr mit einem aus Vertrauen gewähltem Partner enttäuscht und hintergangen zu werden. Das scheint einige Männer in Amerika aber absolut nicht zu jucken, wie jetzt eine neue Studie aus dem Columbia Jorunal of Gender and Law beweist. Ihre Autorin Alexandra Brodsky wurde durch Freundinnen auf das Thema aufmerksam und ihr war sofort klar: gegen so ein Verhalten muss vorgegangen werden!

 

Unglaublich, aber wahr

 

Sie startete ihre Recherche und stieß auf Dinge, die ich absolut nicht fassen kann. Es gibt tatsächlich ein Forum im Internet, in dem sich Männer munter über die verschiedenen Techniken, das Kondom still und heimlich loszuwerden, austauschen. Sie beschreiben ihre Praktik als „Recht des Mannes“ – und dafür fehlen mir um ehrlich zu sein einfach die Worte. Obwohl, ein paar hätte ich doch spontan parat. Dreistigkeit, Fremdschämen, Aggression. Nicht nur, dass es einer Vergewaltigung gleicht, das Kondom während dem Sex ohne Zustimmung des Partners einfach verschwinden zu lassen, auch alle möglichen Krankheiten wie HIV, Herpes, Tripper oder Syphilis können somit ohne jedes Hindernis übertragen werden. Und als wäre das nicht schon mehr als genug, erleiden die Opfer auch einen emotionalen Missbrauch, sollten sie das erfahren. Das bestätigt auch Brodsky: „Opfer erleben echten Schaden – emotionalen, finanziellen und körperlichen – gegen den das Gesetz in Form von Schadensersatz oder der Möglichkeit Gerechtigkeit zu erfahren etwas tun kann“.

 

Kein Unterschied zu sexuellem Missbrauch

 

Der Huffington Post berichtete Alexandra von ihren Interviews mit Betroffenen. Eine davon beschrieb das Erlebte so: „Ganz klar war der Teil, der mich wirklich ausrasten ließ, jener, als der Verstoß gegen das, auf was wir uns geeinigt hatten, passierte. Ich habe eine Grenze gesetzt. Das war sehr eindeutig. Es war einer Vergewaltigung nahestehend.“

 

Stealthing ist schon in Europa angekommen

 

Im Januar 2015 wurde bereits ein Mann in der Schweiz verurteilt, weil er das Kondom ohne Einwilligung der Frau abgezogen hatte. Der 47-jährige Franzose wurde vor dem Strafgericht in Lausanne wegen Vergewaltigung zu einem Jahr auf Bewährung verurteilt. Laut seiner Aussage, hatte er „vergessen“ ein Kondom überzuziehen. Lächerlich, kann ich da nur rufen!

Kommentare

Sag was dazu

Das könnte Dich auch interessieren