FacebookNewsSocial MediaTattoofreiTattoos

„Tattoofrei“ muss bis heute um 12 Uhr die Facebook-Seite löschen

Das war’s wohl. Denn die satirische Seite „Tattoofrei“ hat Post bekommen.

Tätowierte sind grundsätzlich kriminell oder arbeitslos. Und damit einfach nur der Abschaum der Gesellschaft. Das behauptet zumindest die Facebook-Seite „Tattoofrei – Es ist schön, keine Tattoos zu haben“ . Dabei handelt es sich um eine der großartigsten Satire-Seiten auf Facebook – nicht mal so sehr wegen der Inhalte, die dort gepostet werden, sondern vielmehr auf Grund der Leser und Kommentatoren, die den Witz nicht kapieren. Die Kommentarspalte unter den täglichen Postings ist kunterbunt, voller Hass und Unverständnis über das vermeintliche Diskreditieren der Tattoo-Gemeinde. Dass manche Leser, die völlig unempfänglich für Satire scheinen, so leicht aus der Fassung zu bringen sind, macht es den Betreibern der Seite natürlich nur um so leichter, mit dem nächsten Post noch weiteres Öl ins Feuer zu gießen.

 

„Tätowierte sind schuld, dass der Song „Despacito“ existiert. Denn er wurde für Tätowierte gemacht!“

 

Postings dieser Art sehen beispielsweise so aus:

Kommentare

Sag was dazu

Das könnte Dich auch interessieren