Sei dabei, wenn ein Piano-Genie und ein Techno-Pionier die Nacht elektrisieren!

Telekom Electronic Beats

Mit 13 Jahren hat der Luxemburger Tristano sein erstes Klavierkonzert mit selbst komponierten Werken gegeben, 2004 dann den Internationalen Pianistenpreis für zeitgenössische Musik gewonnen. Ein Wunderkind, das sich nicht nur auf die Klassik beschränken will – deshalb spielte er schon mit Techno-Gurus wie Luciano, Carl Craig und Moritz von Oswald.

Für die Lichtshow verantwortlich zeichnet sich der experimentelle Künstler Mau Morgó – seine simple, jedoch visuell kraftvolle Inszenierung interagiert durchgehend mit P:anorig. So wird das Objekt durch Licht und Sound zu einem eigenständigen Akteur stilisiert. Aus der kollektiven Kombination von Musik, Licht, Architektur und Design ergibt sich ein minimalistisches Gesamtkunstwerk, das durch das Publikum auf der Tanzfläche vervollständigt wird.

Tickets gibt es für 19 Euro hier zu kaufen.
Folge ZEITjUNG auf FacebookTwitter und Instagram!

Bildquelle: (c) Marie Staggat

Post a Comment

You don't have permission to register