Thomas, 28, designt eine Flagge für die Welt

1worldflag

Auch deine Flagge soll diesen Einheitsgedanken widerspiegeln – wie macht sie das?
Für mich war ziemlich früh klar, dass das Zentrum der Flagge ein blauer Kreis sein muss. Dieser soll verdeutlichen, dass unsere Erde der „blaue Planet“ ist, schließlich sind 71% der Oberfläche nun mal Wasser. Dieses Symbol wird von allen verstanden und bedeutet Heimat – die einzige Heimat, die wir nun mal haben. Der Ort, den wir alle miteinander teilen. Klar, vielleicht gibt es bald Menschen, die auf dem Mars leben, aber alles was wir dort zum Überleben haben werden, haben wir von der Erde.
Der Kreis war also fix. Der nächste Gedanke war, dass die Flagge nur digital funktionieren kann, da sich der Hintergrund verändern können muss – so kann man Videos von der Welt dahinter legen. Da sich die Welt ständig verändert, muss es auch eine Flagge sein, die im Prozess ist. Digital funktionierte sie also.

Dann stellte sich noch die Frage, wie produziere ich sie? Ich dachte zunächst an Spiegelstoffe, in denen man die Welt und sogar sich selbst sieht, das war allerdings schwierig umzusetzen. Diesen Gedanken habe ich weiter gesponnen und so kam ich auf Transparenz. Man sieht seine eigene Heimat hindurch, den Ort, den jeder für sich so beschreibt und je nachdem wo man sie aufhängt, sieht man auch unsere gemeinsame Heimat.

 

Bist du mit diesem Design bereits in Produktion gegangen?
Aktuell werden tatsächlich alle Flaggen noch mit der Hand genäht. Es sind bis jetzt nur vier Stück produziert, da Handarbeit natürlich teuer ist. Der Stoff, den wir gefunden haben, ist dafür aber wirklich perfekt.

Post a Comment

You don't have permission to register