Tinder Tinderwahn Konversationen

Samstagabend, Langweile macht sich breit. Alle Freundinnen sind mit dem „Baby“ in die Therme gefahren oder haben sich direkt zum Vierer-Pärchendate zusammengeschlossen. Man selbst hockt mit Chips oder wahlweise Schokolade vor dem Fernseher und zieht sich das schlechte Abendprogramm von RTL rein. Scheiß Singleleben. Das Handy in der Hand schiebt sich dann die glorreiche Idee zwischen die vereinsamten Gedanken: Lass mal gucken, was auf Tinder so los ist. Um sich abzulenken, ein bisschen Aufmerksamkeit zu erhaschen und die Hoffnung aufrechtzuerhalten, vielleicht doch noch den Traummann oder die Traumfrau kennenzulernen, ist Tinder auf jeden Fall eine Überlegung wert. Während man sich durch die Bilder wischt, fängt man an Gruppenbilder zu verfluchen, die Angst vor Penisfotos allmählich zu verlieren. Und dann gibt es noch den Moment, an dem man zu voreilig ist und den braun gebrannten Sunnyboy oder die zuckersüße Dame mit dem netten Lächeln nach links statt nach rechts wischt. Fuck.

 

Herzlich Willkommen in der Welt von Tinder

 

Tinder ist das neue Parship. Wer brauch schon friendshout24 und eDarling, wenn das perfekte Date nur einen Swipe entfernt ist. Im Jahr 2012 wurde die App das erste mal auf dem Campus der University of Southern California genutzt und trat dann ihren weltweiten Feldzug im Auftrag der Liebe (oder so ähnlich) an. Seit dem ist Tinder auf vielen Handys eine Standart-App und alleine in Deutschland nutzen laut Spiegel 2 Millionen Menschen das Portal. Gerade weil die Nutzung so denkbar einfach ist, hat Tinder unter den Singles aber auch unter den abenteuerlustigen Fremdgehern viele Anhänger gefunden.

 

In den Konversationen wird deutlich, was das eigentliche Motiv der Tindernutzung ist. Gut, viele alleingelassene Dauer-Singles nutzen Tinder tatsächlich, um an Dates mit netten Menschen aus dem Umkreis zu kommen. Sie erhoffen sich, dass aus einem Match ein geänderter Beziehungsstatus werden kann. Aber nicht alle wischen mit diesem Märchengedanken hin und her. Für viele Nutzer ist Tinder einfach nur der schnellste Weg, um an Sex zu kommen. Wenn das Tinder-Match das genauso sieht, dann steht dem Tinder-Sex-Abendteuer nichts mehr im Weg. Ran da! Aber wenn die Konversationspartner nicht die gleichen Gedanken haben… Naja, seht selbst. Im Anschluss gibt’s die absurdesten Tinder-Gespräche, die auf tinderwahnsinn gesammelt wurden.

 

https://instagram.com/p/8-9pYPCWXZ/

https://instagram.com/p/BAwp-3SCWeJ/