FotografieFotosKleinstadtKünstler-die-wir-liebenTorrance HallUSA

18-jähriges Foto-Talent: Torrance Hall porträtiert seine Jugend in einem US-Vorort in ergreifenden Bildern

Der 18-Jährige zieht uns mit seinen wunderschönen Bildern in seine Welt.

Torrance Hall ist das neue Talent der Porträt-Fotografie aus den USA. Mit nur 18 Jahren ist er erfolgreicher als mancher langjähriger Berufsfotograf. Seine Bilder zeigen die Unschuld der Jugend in amerikanischen Kleinstädten und Vororten. Fotografie begleitet Torrance trotz seines jungen Alters bereits seit Jahren. Wir haben dem jungen Amerikaner einige Fragen zu seiner Kunst gestellt und herausgefunden, wie er dieses Handwerk gelernt hat.

 

Was hat dich zu diesen Bildern inspiriert?

Langeweile und Verletzlichkeit. Hauptsächlich waren es wohl persönliche Erfahrungen mit dem Heranwachsen in einem Vorort und die Komplexität der Gefühle, die damit einher gingen.

 

Du bist erst 18 Jahre alt. Wann und wie hast du dir das Know-How angeschafft, um solche Werke zu kreieren?

Ich habe durch Experimente und viele viele Youtube-Tutorials das meiste Wissen angesammelt. Mit 11 Jahren habe ich eine Kamera aus dem Zimmer meiner Eltern geklaut und sie seitdem nicht mehr abgelegt.

 

Was sind deine Pläne für die Zukunft?

In letzter Zeit interessiere ich mich sehr für die Welt der Mode. In diese Industrie einzutauchen wäre ein Traum für mich.

 

Deine Bilder strahlen gleichzeitig Unschuld und Dunkelheit aus. Was ist dein Motiv dahinter?

Es gibt kein spezifisches Motiv hinter der Stimmung meiner Arbeit. Mein Unterbewusstsein übernimmt in meinem kreativen Prozess die Kontrolle über mich und erlaubt es mir, mit mir selbst komplett ehrlich zu sein. Ich habe ein tiefes Interesse an diesen abstrakten Atmosphären, die ich in meinem Bildern schaffe. Allerdings weiß ich noch nicht, woher dieses Interesse kommt. Ich suche aber nach dem Grund und bin mir sicher, dass es irgendwann einen großen „Aha“-Moment geben wird.

 

Kommentare

Sag was dazu

Das könnte Dich auch interessieren