30 komplett bescheuerte Punkte aus dem AfD-Programm

Alternative für Deutschland Petry

Neulich saßen zwei Typen mittleren Alters zusammen an einem Tisch. Vor ihnen zwei Flaschen Jägermeister und drei Schachteln Roth-Händle Zigaretten. Im Hintergrund dudeln leise Schlagerlieder, die von unserer wunderschönen Heimat singen. Der eine sortiert wild einen Stapel Papiere, zusammengestellt aus Kopien von Lehrbüchern nach 1933 – während der andere diese wahllos zusammen heftet.

Sie prosten sich zu, denn sie leisten hier schließlich eine verdammt wichtige Arbeit. Anschließend rezitieren sie beide gegenseitig aus den Papieren – mittlerweile voll wie Fässer – und sind äußerst zufrieden mit ihrem Ergebnis. Sie highfiven sich und kippen sich die letzte Jägermeisterflasche hinter die Binde.

 

So und nicht anders muss das AfD Wahlprogramm entstanden sein. Wir können es uns nicht anders erklären.

 

„Die AfD steht für Freiheit und Selbstverantwortung, für gesundes Selbstbewusstsein und Heimatliebe, für direkte Demokratie und Rechtsstaatlichkeit, für ideologiefreien Realismus und ökonomische Vernunft, für Bürgersinn und Tradition.“ Ach, Papperlapapp!
Es gibt aktuell keine Partei, die einen absurderen politischen Kurs fährt, als die AfD. Liest man deren Wahlprogramm für Baden-Württemberg, kann man sich nur an die Birne greifen und sich fragen: Wer hat das zusammengestellt und warum sollte man den Quatsch wählen? Die AfD erreichte in der dortigen Landtagswahl 2016 übrigens 15,1% der Stimmen und ist somit die drittgrößte Fraktion.

Neben zusammengeschustertem Klamauk, der sich im Wahlprogramm an keiner Stelle auf ausgewertete Zahlen, Statistiken oder Quellen stützt, hat ein Mitglied der Partei offenbar das Wort „ideologisch“ für sich entdeckt. Ganze 22 Mal hat man das Wort untergebracht, denn damit kann man jedes noch so absurde Argument glaubhaft untermauern.


„Windkraft? Diese ideologischen erneuerbaren Energien machen die Bevölkerung krank. Warum? Jahaaa, weil es so ist!“  Ungefähr so.

Neben offensichtlich erfunden und nicht belegten Aussagen in ihrem Wahlprogramm fährt sich die Alternative für Deutschland in der Öffentlichkeit ja Gott sei Dank oft genug selbst an die Wand – sei es mit Schießbefehlen gegen Flüchtende oder mit Konto-Pfändungen der GEZ-Flüchtenden AfD-Frau Beatrix von Storch. Und während eigentlich jeder weiß, dass die AfD ein Clowns-Verein ist, kennen die wenigsten ihre tatsächlichen Forderungen an Deutschland. Deshalb – lasst euch von den wunderbaren Stilblüten der AfD unterhalten.

  • Homosexualität

    1

    „Nirgendwo gibt es heute noch nennenswerte Diskriminierung Homosexueller und anderer sexueller Minderheiten.“

Comments
  • Martin

    Ich lese Artikel wie diesen seit vielen Jahren nur noch um mich zu so richtig zu amüsieren und um meinen sicheren Eindruck, daß die Medienwelt in Deutschland
    seit jahrzehnten von einem übertrieben linksliberalen Mob beherrscht wird immer wieder aufs neue bestätigt zu finden. Offenbar befürchtet man nichts mehr, als
    dass patriotische Sichtweisen sich wieder manifestieren, die in jedem anderen Land außer Deutschland im übrigen als etwas völlig normales und positives angesehen
    weden. Wirklich zum schmunzeln, wie kurz vor der Wahl wieder in allen Medien und aus allen Rohren gefeuert wird um nur krampfhaft die AfD als Partei der primitiven,
    rechts angehauchten darzustellen und sie dann bequem und genauso primitiv mit der Rechtsradikalenklatsche abservieren zu können.
    In Deutschland gehts um deutsche Interessen und um Interessen der deutschen Bevölkerung und nicht um die bedingungslose Rettung anderer Länder oder der EU.
    Wenn sich Bürger in Deutschland aufgrund der extremen Zuwanderung nicht mehr sicher fühlen, dann hat man das ernst zu nehmen und nicht belehrend als unsinnige Bedenken
    von Multikulturalismus-Phobikern abzutun. Alles immer nur mit Milliarden Geldern von Steuerzahlern lösen zu wollen leuchtet mir schon ganz ganz lange nicht mehr ein.
    Es ist an der Zeit, dass Probleme in Deutschland wieder aus dem gleichen patriotischen Blickwinkel gelöst werden, wie er in jedem anderen Land völlig normal wäre.
    p.s.: Es wäre sicher ein Kinderspiel auch Bilder von CDU/SPD Politikern zu finden, die dannach aussehen, als hätten sich ein paar Proletarier zum Jägermeistergurgeln versammelt.

    30/08/2017
    • Der Linksliberale Mob

      Martin! Schade zu hören, dass mittlerweile auch Intellektuelle wie du, die offensichtlich der deutschen Grammatik mächtig sind, der Rechtsschiene angehören. Der Großteil(!) der deutschen Bürger fühlt sich auch MIT dieser Menge an „Ausländern“ im Land sicher. Diverse Kulturen tun Deutschland sogar GUT! Viele Ideale der AfD sind veraltet und von einem objektiven Standpunkt aus betrachtet rechts, teilweise sogar -radikal. Zudem ist diese Partei neben der NPD(aber diese ist gleich vollkommen #Nazi, wollen wir nicht darüber reden) die einzige von der ich weiß, dass ihr gerichtlich faktisch belegt faschistische Mitglieder innewohnen(z.B. Björn Höcke). Und die Rede von „gutes Bild einer Elternschaft in Schulbücher bringen“ klingt mir verdächtig nach dem Deutschen Mutterschaftsorden, siehe Geschichtsbuch Kapitel Nationalsozialismus im Deutschland der 30er Jahre. Und Sexualkundeunterricht mit Darstellungen und Praktiken(wie Kondom aufziehen) anhand von Modellen abschaffen? Sollen wir so unaufgeklärt enden, dass sich Sexualkrankheiten weiter verbreiten und dass Abtreibung verboten wird(es kann ja auch durch Vergewaltigungen passieren!)? Das Familienbild der AfD klingt mir verdächtig nach zuchthafter Vermehrung der ‚Deutschen „Rasse“ ‚. Und um erst beim Klimawandel anzufangen – meine Rede ist, wer die Arbeit von Wissenschaftlern im Bereich Klima nicht traut, sollte auch anderen Wissenschaftlern nicht vertrauen. So dürftest du kein Auto fahren, da du den Wissenschaftlern nicht vertraust, dass es nicht gleich explodiert. Du dürftest keine Medikamente nehmen, da du ihre Wirksamkeit leugnet. Du dürftest kein Haus bewohnen, da du der Arbeit des Architekten nicht vertrauen dürftest. Du merkst sicher, wie undifferenziert und unfundiert deine Meinung ist. Ich sowie der Großteil der Deutschen hat Angst, dass durch die AfD und ihre volksverdummende Ausstrahlung Deutschland einen großen politischen Rückschritt macht und wieder auf ein rechtes Feld zurückt. Das ist nämlich nicht das Deutschland, was wir kennen und lieben! Alle guten Dinge Deutschlands hast du nämlich, rate mal wem – der Schwarz-Roten Regierung der letzten ca. 30 Jahre zu verdanken! Also überlege dir ob du Deutschland mit deiner Stimme wieder zu einem Ort der Ausgrenzung und altmodischen Ideale machen möchtest.

      28/11/2019
  • Lehmann

    Das meiste davon kann man so oder ähnlich auch von anderen nicht AFD Politikern lesen und hören, zB heute morgen DONALD TUSK im Spiegel online.. Also was soll die Aufregung ? Habt ihr keine besseren Analysen als diese flach und nach Zustimmung heischenden , schnell zusammengeschriebenen Punkte ? Das Thema wäre es wert ! Ein enttäuschter ZEIT Leser

    22/04/2016
  • maurer

    Also die Zeitjung-Redaktion schreibt ja hier schön runter wie beschissen die AfD ist, begründet jedoch nicht wieso das alles so schlecht ist.
    Bei vielen Dingen lässt sich stark drüber streiten inwiefern man der AfD recht gibt oder strikt dagegen ist. Allerdings sind die Begründungen der AfD sehr unüberlegt, was die Adoptions-, Scheidungs-, Heirats- und Schulpolitik angeht.
    Jeder Mensch soll tun und lassen was er will.
    Die Geburtenrate durch Senkung der Adoption hochzuschrauben ist der größte Witz der Angelegenheit und steht vollkommen im Widerspruch zu der Überflutung Deutschlands durch die Flüchtlinge…
    Ich finde die Darstellung des Artikels zwar sehr modern, lädt aber teilweise sehr lange und wenn man den Artikel neu lädt muss sich die Seite immer weiter ausstrecken und man kann nicht direkt einen Kommentar schreiben.

    21/04/2016
  • EmundM

    Wenn diese Thesen nur der AfD einfallen sollten, dann soll man sich nicht wundern, dass Deutschland in diesem erbärmlichen Zustand ist.
    Kinder-u. Altersarmut, Plünderung der Privatvermögrn durch Null-Zinsen, katastrophale Staatsfinanzen, marode Infrastruktur, 2-Menschenklassen-Medizin, Isolation in der EU, Bodensatz an untherapierbaren Gutmenschen

    20/04/2016
    • maurer

      Öhm also Moment mal..
      Die These, dass die Kinderarmut zunimmt, mag stimmen. Hast du mal eben noch die Tabletten die dagegen hilfen? Dann sag mal schnell nen Plan der super dagegen hilft?
      Altersarmut hängt mit dem Rentensystem zusammen und dem demografischen Wandel. Braucht man definitiv eine Reform, warum sich da keiner so sehr kümmert weiß ich auch nicht…
      Naja die Nullzinsen tun dir doch nicht weh? Kriegst halt kein Geld wenn du das Geld rumliegen lässt. Also gib es bitte aus um die Wirtschaft anzukurbeln. So läuft die Wirtschaft und die Konjunktur nunmal.
      Was meinst du exakt mit „katastrophale Staatsfinanzen“ und der maroden Infrastruktur?
      Wenn du mit der 2 Klassen Medizin auf die privaten Krankenkassen anspielst… Meiner Meinung nach ist es wie mit der Bildung. Einen Standard kriegst du recht günstig (was ein sehr großes Gut in Deutschland ist), jedoch hast du auch Private Unis bei denen du einige Tausend Euro pro Semester blechen musst.. Handelt es sich hier auch um 2-Klassen-Bildung oder ist das Kapitalismus?
      Das Phänomen der isolierten EU betrifft nicht nur Deutschland, ist überall bekannt und leider juckt es trotzdem keinen was in Europa abgeht und die ganze Politik spielt sich auf der Länderebene ab…
      Gutmensch zu sein bedeutet für mich vorallem aufgeschlossen und hilfsbereit zu sein. Wie aus diesem Wort etwas schlechtes werden kann haben wir wohl den ganzen Schwarzsehern, AfD-Wählern und nicht zuletzt unserer „LÜGENPRESSE“ zu verdanken.
      Schönen Tag noch

      21/04/2016
      • Jean

        Aus Prinzip daegen ist keine Lösung.
        Wo die AFD recht hat, hat sie recht.
        Viele junge Deutschen haben ein Problem
        mit Deutschland und Deutschtum, weil im
        Auftrag der Allierten Politiker und Medien
        eingetrichtert haben, daß die Deutschen
        ganz einfach blöde sind. Die Flüchtlingspoltik ist verhängnisvoll und
        wir werden es teuer bezahlen. Wer?
        Der kleine Mann. Der soziale Abbau, den
        alle etablierten Parteien zu verantworten
        haben, wird zum Bürgerkrieg führen.
        Da muß kein Hellseher sein, um dies zu
        erkennen. Die AFD ist natürlich keine
        Lösung, aber die einzige Möglichkeit
        seinen Unmut zu äußern. Viele Abgeordnete sehen für sich die Gefahr Ihren lukrativen zugepamperten Job zu
        verlieren. Deswegen ist ihnen die AFD
        ein Dorn im Auge. Das Volk, auch Stimmvieh genannt, ist Ihnen egal.

        20/11/2016
Post a Comment

You don't have permission to register