30 komplett bescheuerte Punkte aus dem AfD-Programm

Alternative für Deutschland Petry

Neulich saßen zwei Typen mittleren Alters zusammen an einem Tisch. Vor ihnen zwei Flaschen Jägermeister und drei Schachteln Roth-Händle Zigaretten. Im Hintergrund dudeln leise Schlagerlieder, die von unserer wunderschönen Heimat singen. Der eine sortiert wild einen Stapel Papiere, zusammengestellt aus Kopien von Lehrbüchern nach 1933 – während der andere diese wahllos zusammen heftet.

Sie prosten sich zu, denn sie leisten hier schließlich eine verdammt wichtige Arbeit. Anschließend rezitieren sie beide gegenseitig aus den Papieren – mittlerweile voll wie Fässer – und sind äußerst zufrieden mit ihrem Ergebnis. Sie highfiven sich und kippen sich die letzte Jägermeisterflasche hinter die Binde.

 

So und nicht anders muss das AfD Wahlprogramm entstanden sein. Wir können es uns nicht anders erklären.

 

“Die AfD steht für Freiheit und Selbstverantwortung, für gesundes Selbstbewusstsein und Heimatliebe, für direkte Demokratie und Rechtsstaatlichkeit, für ideologiefreien Realismus und ökonomische Vernunft, für Bürgersinn und Tradition.” Ach, Papperlapapp!
Es gibt aktuell keine Partei, die einen absurderen politischen Kurs fährt, als die AfD. Liest man deren Wahlprogramm für Baden-Württemberg, kann man sich nur an die Birne greifen und sich fragen: Wer hat das zusammengestellt und warum sollte man den Quatsch wählen? Die AfD erreichte in der dortigen Landtagswahl 2016 übrigens 15,1% der Stimmen und ist somit die drittgrößte Fraktion.

Neben zusammengeschustertem Klamauk, der sich im Wahlprogramm an keiner Stelle auf ausgewertete Zahlen, Statistiken oder Quellen stützt, hat ein Mitglied der Partei offenbar das Wort „ideologisch“ für sich entdeckt. Ganze 22 Mal hat man das Wort untergebracht, denn damit kann man jedes noch so absurde Argument glaubhaft untermauern.


„Windkraft? Diese ideologischen erneuerbaren Energien machen die Bevölkerung krank. Warum? Jahaaa, weil es so ist!”  Ungefähr so.

Neben offensichtlich erfunden und nicht belegten Aussagen in ihrem Wahlprogramm fährt sich die Alternative für Deutschland in der Öffentlichkeit ja Gott sei Dank oft genug selbst an die Wand – sei es mit Schießbefehlen gegen Flüchtende oder mit Konto-Pfändungen der GEZ-Flüchtenden AfD-Frau Beatrix von Storch. Und während eigentlich jeder weiß, dass die AfD ein Clowns-Verein ist, kennen die wenigsten ihre tatsächlichen Forderungen an Deutschland. Deshalb – lasst euch von den wunderbaren Stilblüten der AfD unterhalten.

  • Homosexualität

    1

    “Nirgendwo gibt es heute noch nennenswerte Diskriminierung Homosexueller und anderer sexueller Minderheiten.”