5 Dinge, die du in Amsterdam definitiv nicht verpassen solltest

Amsterdam Holland Dinge verpassen trip Stadt Urlaub

Kiffen, Saufen, Feiern – Ja, all diese Dinge kannst du sicherlich in Amsterdam erleben, doch die hipste Stadt der Niederlande hat weitaus mehr zu bieten als Coffeshops und Partyviertel. Wer last minute oder auch langfristig geplant hier her kommen möchte, braucht neben einer bequem gebuchten Bleibe auch einen Plan, was man in Amsterdam alles erleben kann. Zwischen dem ruhigen Vondelpark, außergewöhnlichen Clubs wie dem Paradiso oder romantischen Orten wie dem Bimhuis kommen alle auf ihre Kosten. Bim-was? Keine Sorge, wir sagen dir, was du bei deinem nächsten Trip nach Amsterdam auf keinen Fall verpassen solltest.

  • via GIPHY

    1

    Auf den Spuren von Ocean’s 12:

    Coffeeshops gibt es in Amsterdam wie Sand am Meer, doch das „De Dampkring“ ist etwas besonders. Schon George Clooney, Matt Damon und Co. saßen für den Hollywood-Blockbuster Ocean’s 12 in diesem Café und haben das psychodelische Interieur des Cafés berühmt gemacht. Natürlich gibt es auch hier eine lange Liste mit Weed – doch man kann auch einfach ganz brav die Vielfalt der Kaffeesorten probieren und sich im hübschen Ambiente ausruhen.

  • via GIPHY

    2

    Eine (oder auch zwei, oder…) Stroopwaffel genießen:

    Die wohl leckerste Spezialität Hollands sind die Stroopwaffeln, zwei dünne Waffelschichten, die mit einer zähen Karamellmasse bombenfest miteinander verklebt sind. Auch wenn es die süßen Waffeln mittlerweile überall in deutschen Supermärkten zu kaufen gibt, so solltest du es dir nicht entgehen lassen, eine frische Stroopwaffel vom Bäcker zu probieren. Am Singel-Kanal findest du beispielsweise die Bäckerei Lanskroon, die die Waffeln besonders dick und groß zubereitet. Mehr Waffel – mehr zum Naschen. Alternativ kann man die Waffeln auch auf dem berühmten Albert Cuypmarkt probieren. Der älteste Markt der Stadt bietet von frischem Fisch über Gemüse alles, was das Herz begehrt und ist der perfekte Ort, um die kunterbunte Vielfalt Amsterdams zu genießen.

  • via GIPHY

    3

    Auf ins Bimhuis:

    Nein, hierbei handelt es sich nicht um ein Baumhaus. Das Bimhuis ist ein eindrucksvoller Jazz-Club, in dem man durch die bodentiefen Fenster einen tollen Ausblick auf die Stadt bekommt. Zudem sitzt du hier nicht einfach auf unbequemen Holzstühlen – Nein, hier kannst du dich so richtig entspannt in rote Theaterstühle fläzen und den sanften Jazz-Klängen lauschen.

  • via GIPHY

    4

    Die Westergasfabriek:

    Der Vondelpark gehört zu den am meisten besuchten Orten in ganz Holland und zählt jährlich über 10 Millionen Besucher. Abseits der Inline-Strecken und idyllischen Picknick-Möglichkeiten gibt es jedoch ein weiteres kulturelles Highlight, das du dir nicht entgehen lassen solltest: Die Westergasfabriek. Diese liegt auf einem alten Gasreinigungsstandort und ist mittlerweile in einen kleinen Markt umfunktioniert worden. Zwischen kleinen Snack-Ständen und Cafés hast du nun die Möglichkeit, das Flair der alten Fabrik auf gemütliche Art und Weise zu genießen.

  • via GIPHY

    5

    Shoppen bis der Arzt kommt:

    Die Neun Straßen im Kanalviertel sind sicherlich kein Geheimtipp mehr, doch das Szeneviertel eignet sich mit seinen kleinen Boutiquen wunderbar zum Schlendern und Shoppen. Pöbeln, Anrempeln und stundenlanges Anstehen gibt es hier trotz Großstadtfeeling auch nicht, denn Menschenmassen sucht man hier vergeblich. Vielmehr kannst du hier in den Genuss authentischer Landesküche kommen und die regionalen Geschäfte beim entspannten Bummeln erkunden.

Ob nun zum Shoppen, Relaxen, Feiern oder doch, um legal das ein oder andere Tütchen zu rauchen – Amsterdam ist einfach zu jeder Jahreszeit einen Besuch wert.

Bildrechte: Flickr Amsterdam, Flower market abstrkt.ch CC BY 2.0 Bestimmte Rechte vorbehalten