5 Gedanken, die wir zum umgekippten Schokoladenlastwagen haben

Süßigkeiten

Charlie und die Schokoladenfabrik: Wenn ein Weihnachtsklassiker zur Wirklichkeit wird. Ein Lkw-Unfall (der bis auf eine leichte Verletzung des Fahrers) glücklicherweise glimpflich ausgegangen ist, hat gestern eine Autobahn in Polen in flüssiges Schokoladengold getaucht. Die rund 12 Tonnen fließenden Kakaos wurden schnell fest und die fünf Zentimeter dicke Schicht konnte nur unter größten Bemühungen mit jeder Menge heißem Wasser entfernt werden. Wir hätten da ja noch die ein oder Verwendungsmöglichkeit gesehen.

  • via GIPHY

    1

    Der Begriff “Dauerlolly” bekommt eine vollkommen neue Bedeutung

    Die Zeiten, zu denen wir am Ende eines Restaurantbesuches einen Chupa Chups zugesteckt bekommen haben, sind leider längst vorbei. Aber juhu, hier liegt ein ganzer Lolly for free mitten auf der Straße! Liebend gerne wären wir über die Schokoladenschicht gekrabbelt und hätten uns in den Kakaohimmel katapultiert. Freunde begrüßen uns am Ende unserer süßen Völlerei nur mit den Worten: “Ähm, du hast da was.”

Seit meiner aus jugendlichem Leichtsinn absolvierten Banklehre bin ich auf der stetigen Suche nach einem vom Spießertum befreiten Leben. Im Moment volontiere ich an der Katholischen Journalistenschule ifp und habe damit endlich die Lösung für mein stark ausgeprägtes Kommunikations- und Mitteilungsbedürfnis gefunden. Meinem verschriftlichten losen Mundwerk könnt ihr über diesen Link folgen!