JobKündigungListeMomente

5 Momente, die dir zeigen, dass du deinen Job kündigen solltest

Es gibt sie, die Momente, in denen du am liebsten alles hinwerfen möchtest. Wann es an der Zeit ist, deinen Job zu kündigen, zeigt dir diese Liste.

So ein Job kann schon wirklich nerven. Morgens musst du früh raus, um diese Trantüten von Kollegen zu treffen, die nichts gebacken bekommen. Du würdest in diesem Laden ja eh alles anders machen – und besser. Aber auf dich hört ja niemand.

Wir haben ein paar Szenarien gesammelt, die du hoffentlich so nicht (!) kennst. Sollte dir aber einer dieser fünf Momente bekannt vorkommen, dann kündige lieber. Besser gestern als heute.

  • via GIPHY

    1

    Deine Mama weckt dich morgens

    „Aufstehen, mein Schatz.“ „Aber ich will heute nicht in die Schule!“ „Aber du bist Lehrer!“ Sollte so oder so ähnlich der morgendliche Dialog mit deiner Mutter aussehen, dann gibt es zwei Probleme. Erstens: Du genießt noch immer 24/7 Hotel Mama, bist aber 30. Zweitens: Du hast eigentlich schon während deinen Pflichtpraktika festgestellt, dass du Kinder und Schule eigentlich scheiße findest. Sie hören nicht zu, sie schreien rum, sie machen Dreck, aber keine Hausaufgaben. Sie sind genauso, wie du es warst. Kurz nach dem Abi wolltest du die Welt verändern und dachtest, dass mit dir als Lehrer alles anders werden würde. Jetzt bist du wie Herr Meier aus der 5 A. Todlangweilig.

Kommentare

  1. Wird so ein Artikel eigentlich gar nicht mehr quergelesen?
    Also nicht mal in Bezug auf den Inhalt (der nebenbei auch weniger Tiefe als das Kinderbecken hat), sondern eher bezüglich der Grammatik.
    Tut beim lesen schon ordentlich weh…

    Philipp / Antworten

Sag was dazu

Das könnte Dich auch interessieren