12 Sünden, für die du dich in deinen 40ern hassen wirst

Sünden in den 20ern bereust du in den 40ern

Es gibt nur eine Zeit, in der wir ausgelassen feiern, jeden Schwachsinn ausprobieren, immer wieder über die Stränge schlagen – und es können: unsere 20er.

Denn diese wertvollen ungehemmten Stunden des Glücks werden niemals wiederkommen – und deshalb sollte jeder versuchen, diese Zeit so gut es geht auszunutzen. Alles zu geben. Weil man ist ja nur einmal jung. Oh, Tequila! Gedanken an später braucht keiner. Oder?! Ja. Doch. Schon. Okay, teilweise vielleicht.

Man ist nur einmal jung…

Denn so fürchterlich schulmeisterlich und langweilig das auch klingen mag: Eines sollte immer vorgehen und das ist die gute alte Gesundheit. Glaubt uns: Wer auch mit Vierzig noch den Rave rocken will, oder zumindest die Ü30-Party, sollte sich in jüngeren Jahren nicht schon komplett zerfeiert haben. Jede unkontrollierte Aktion kann böse Folgen haben – und zumindest euer späteres Ich würde es euch danken, wenn ihr schon in euren 20ern ein bisschen auf euch achtet und euch einen nicht allzu ungesunden Lebensstil aneignet. Ansonsten werdet ihr ein paar der folgenden Punkte irgendwann bitter bereuen…


  • 1

    Du bist und bleibst eine Couch-Potato

    Der allgemeine Fitnessstudiowahn ist und bleibt dir fremd. Wozu stundenlang auf dem Laufband abquälen, wenn du dir doch abends gemütlich deine Lieblingsserie reinziehen und dir dazu ein, zwei saftige Pizzastücke gönnen kannst? Was auf den ersten Blick sehr befriedigend erscheint hinterlässt jedoch zwangsläufig einen bitteren Beigeschmack. Denn leider setzen wir mit jedem Lebensjahr mehr und mehr Fett an – und spätestens in den 40ern wirst du für deinen früheren faulen Lebenstil büßen.