Das sind die besten Reaktionen auf den #HeterosexualPrideDay-Hashtag

Wochenlang haben wir nur noch die Zeit totgeschlagen, weil wir es nicht erwarten konnten – und nun ist er endlich da. Der große Tag. Das ist schon etwas ganz Besonderes, wie die Menschen heute weltweit den „Heterosexual Pride Day“ feiern – der einzige Tag, an dem es endlich mal erlaubt, ja sogar gewollt ist, sich über den glücklichen Umstand herrlicher Normalität zu freuen. (Ironie aus).

 

Täglich grüßt die AfD

Es ist traurig und trotzdem wahr: Unter dem Hashtag #HeterosexualPrideDay beweihräuchern sich Twitter-User heute zur ihrer völlig „natürlichen“ Sexualität und ihren heterogeschlechtlichen Beziehungen. Das erscheint nicht nur vor dem Hintergrund des Brexits, Donald Trumps zunehmender Popularität und dem Angriff auf einen Schwulenclub in Orlando (bei dem 49 Menschen ums Leben kamen und etliche weitere verletzt wurden) völlig absurd. Und doch ist es vielen Menschen heute ein besonderes Bedürftnis, hervorzuheben, dass sie heterosexuell sind – und wie stolz sie das macht. Und wer darf bei solch hirnrissigen (und leider viralen) Twitter-Trends niemals fehlen? Natürlich die AfD:

https://twitter.com/WhitestRabbit_/status/748153185093750784?ref_src=twsrc%5Etfw

Post a Comment

You don't have permission to register