AlterLiebeMännerMidlifecrisisVerjüngung

Forever young: Dieser Niederländer geht vor Gericht, um sein Alter herabzusetzen

Klingt nach einer Midlifecrisis für Fortgeschrittene.

Es ist eine Geschichte, die nur das 21. Jahrhundert schreiben kann. Der Niederländer Emile Ratelband geht vor Gericht, weil ihm sein Geburtsdatum nicht passt. 20 Jahre soll es nach unten gesetzt werden, von 69 auf 49. What a time to be alive.

 

Midlifecrisis für Fortgeschrittene

 

Der Entertainer argumentiert für seinen Herzenswunsch das ganze Land in Grund und Boden. Heute könne man alles ändern, vom Namen bis hin zum Geschlecht (für diesen Vergleich hagelt es dann aber auch gleich Kritik). Warum also nicht auch das eigene Geburtsdatum?

Ratelband fühlt sich diskriminiert, weil er wegen seines Alters schlechtere Chancen hat – im Job und bei den Frauen. Gerade bei Frauen: Der Single-Adonis hat nämlich vor allem Flirtprobleme. Frauen finden ihn zu alt und das nervt natürlich gewaltig.

Und Diskriminierung ist in der niederländischen Verfassung ja wohl mal überhaupt nicht vorgesehen, oder? Bam! Das klingt jetzt alles natürlich erst einmal ziemlich unglaubwürdig, aber mit diesem Fall beschäftigt sich in diesen Tagen tatsächlich ein Gericht in Arnheim. Dort stellt man sich unter anderem die Frage, auf wen seine Eltern dann in den 20 Jahren vor seiner „Geburt“ aufgepasst hätten.

 

Adonis 2.0

 

Eigenen Angaben zu Folge, könne er als 49-Jähriger noch einmal so richtig auf den Putz hauen und Gas geben: Mehr Arbeit, neues Haus, neues Auto.

Von unserem angeborenen Verfallsdatum hat er wahrscheinlich noch nichts gehört. Wobei diesbezüglich kommt ihm zu Gute, dass Ärzte Ratelband aktuell bescheinigen, sein Körper gleiche dem eines 45-Jährigen. Dieses schicke Zeugnis bringt ihn zu seiner eigenen Einschätzung, er selbst wäre ein „junger Gott.“ Und kann man einem Gott einen Wunsch abschlagen? Immerhin würde er zudem seinem Heimatland auch entgegenkommen, denn wird die Verjüngungstherapie auf dem Papier durchgeführt, tritt er vorerst von seinen Rentenansprüchen zurück. Chapeau!

 

Folge ZEITjUNG auf Facebook, Twitter und Instagram!

Bildrechte: Unsplash unter CC0 Lizenz

Kommentare

Sag was dazu

Das könnte Dich auch interessieren