ÄsthetikDani OlivierFantasieFotosFrauenSchönheit

Fotos: Nackte Schönheit ins rechte Licht gerückt

Aktfotografie erscheint schnell billig, schlüpfrig oder anzüglich. Doch die Bilder des Fotografen Dani Olivier bestechen allein mit fantasievoller Ästhetik.

Es braucht tatsächlich nur ein wenig Licht und Farbe, um vollkommen nackte Models auf wenig anzügliche Weise in Szene zu setzen. Die Bilder des französischen Fotografen Dani Olivier bestechen vielmehr durch reine Ästhetik – Oliviers stiller Respekt vor so viel geballter, weiblicher Schönheit wird dabei fast greifbar. „Der weibliche Körper ist ewig. Seit zehntausenden Jahren hat er dieselben Kurven, dieselbe Form. Er ist einfach bewundernswert“, meint Olivier im Gespräch mit der Huffington Post. Der Fotograf feilt schon lange an einer besonderen Arbeitstechnik, die der Schönheit nackter Models wahrhaft gerecht wird. Er will die Frauen ins rechte Licht rücken – und zwar buchstäblich.

 

Eine Ode an die Weiblichkeit

 

Denn tatsächlich wird das Licht auf seinen Bildern zur wichtigsten Requiste. Zunächst fotografiert er die Frauen vor schwarzem Hintergrund, seine Models tragen dabei keinerlei Kleidung und nur wenig Make-Up. Erst die aufwendigen, verschiedenfarbigen Lichtprojektionen bedecken ihre nackten Körper und unterstreichen ihre Einzigartigkeit auf besondere Weise.

Olivier verbindet gekonnt zeitloseste Anmut mit den Wundern moderner Technologie – und verleiht seinen Bildern somit einen fantastischen Touch. Denn beim Betrachten der Bilder könnte man fast glauben, dass diese Schönheiten tatsächlich gerade einer zauberhaften Traumwelt entsprungen sind:

 

#daniolivier #manray #klee #mapping #surrealism #projection #lightshow #salvadordali

A post shared by Dani Olivier (@daniolivier_art) on

#surrealism #psychedelic #artinstallation #matisse #mapping #dancing #contemporaryart #realphoto

A post shared by Dani Olivier (@daniolivier_art) on

Kommentare

Sag was dazu

Das könnte Dich auch interessieren