10 Fragen, 10 Antworten: Wie lerne ich am effektivsten für meine Klausuren, Christiane Stenger?

Christiane-Stenger-Gedächtnistraining-Lernen-Merken-Prüfung
  • Gedächtnis-Lernen-Merktechnik-Vokabeln

    2

    Welche Merktechniken gibt es?

    Christiane: „Eine klassische Technik für kurze Lerninhalte wie Vokabeln oder Formeln ist die Geschichten-Technik. Ein Beispiel dafür ist die lateinische Vokabel „cubare“, was „liegen“ bedeutet. Welches deutsche Wort fällt dir dazu als erstes ein? Kuba oder vielleicht Kuh und Bahre? Die Geschichte könnte sein, dass die Kuh zu viel Cuba Libre getrunken hat und deshalb auf der Bahre liegt. Indem du dir selbst diese Bilder und Geschichten ausdenkst, lernst du aktiv und mit Spaß. Eine andere Technik für größere Lerninhalte ist die Routentechnik. Dabei verknüpfst du bekannte Orte mit neuem Wissen – sei es das Ferienhaus in Spanien oder dein WG-Zimmer. Die Routenpunkte sind dann beispielsweise Tür – Couch – Lampe – Bild. Jeder Gegenstand steht für etwas aus deinem Lernstoff und in deiner festgelegten Reihenfolge kannst du dann im Kopf alles nacheinander durchgehen.“

Mir wurde die Faszination für Worte in die Wiege gelegt. Direkt neben meine Vorliebe für alles, was mit Gefühlen und Zwischenmenschlichem zu tun hat, Mode und französische Filme. Aus der Wiege in der fränkischen Heimat ging es für mich mit dem Vorhaben, all meine Vorlieben in einen Beruf zu packen, ins Schwabenländle. Mit einem Winter in irischen Pubs, einem Sommer in der Isar und bald einem Bachelor im Gepäck lasse ich mich nun überraschen, wie brotlos meine Kunst wirklich ist.