Mit diesen Studiengängen gehst du später leider pleite

gehalt-titel

Direkt nach dem Abitur hat man häufig recht wenig Ahnung von Universitäten und Studiengängen. Du bewirbst dich auf verschiedene Bereiche, die dich interessieren und hoffst, dass du am Schluss durch Zufall das richtige gewählt hast. Ein wichtiger Punkt für die Auswahl deines Studiums sind natürlich deine Interessen und Kompetenzen, für viele sind aber auch die späteren Karrierechancen von großer Bedeutung. Natürlich kann man auch geldlos glücklich sein – aber wer will das schon?

 

Taxifahrer oder Vorstandsvorsitzender des Taxivereins?

 

Gehaltsreporter.de veröffentlichte den Gehaltsreport für Absolventen für das Jahr 2018. Darin kannst du das Einstiegsgehalt für die gängigsten 15 Studiengänge nachlesen. Insgesamt sehen die Zahlen für Hochschulabsolventen im Vergleich zu vor einigen Jahren ziemlich gut aus: Die Gehälter werden etwa um 3% steigen. Weißt du, was dein zukünftiges Gehalt sein wird? Wir verraten dir, ob du dich für das richtige Studium entschieden hast oder nicht:

  • Gehalt-Report-Studiengang-Grafik

    15

    Du wirst immer pleite sein

    Ein klein wenig über der Pleite-Grenze finden sich die, die Kunst und Ästhetik verfallen sind: Grafiker und Designer. Das mögen wahnsinnig interessante Studiengänge sein, aber leider musst du im Vorhinein damit rechnen, dass du damit nicht unbedingt das große Geld machen wirst. Aber vielleicht reicht es dir auch schon, die Welt ein bisschen schöner zu machen.
    Durchschnittliches Brutto-Jahresgehalt: 34.200€