Geschenke im Wandel Fotoshooting persönlich

Es muss ja nicht jedes Jahr wieder eine Krawatte sein … oder eine Vase … oder ein wenig Selbstgestricktes, was sowieso im Schrank verstaubt … Heute schenkt man Kreativität, Individualismus und Zeit. Welche Geschenke haben heute noch eine eigene Persönlichkeit und zeigen dem zu Beschenkenden, dass der Schenkende keine Mühen und Kosten gescheut hat? Ein kleines Mitbringsel mit Charakter, ein Präsent, das in guter Erinnerung bleibt, das Geschenk schlechthin.

Der Markt der Geschenke befindet sich seit einigen Jahren im Umbruch, spätestens seit im Jahre 2003 der erste Erlebnisgeschenke Anbieter mit verschiedensten Erlebnissen gegenwärtig wurde, kauft man nutzbare Erlebnisse statt einer Flasche Wein. Der Reichtum verschiedener Erlebnisse ist so abwechslungsreich wie die zu beschenkenden Menschen selbst und reicht von actionreichen Sportaktivitäten bis hin zu romantischen Abenden oder entspannenden Wellness Angeboten. Besonders beliebt unter den Schenkenden ist beispielsweise ein Fotoshooting, doch woher kommt der Trend zum Fotoshooting als Geschenk eigentlich?

Die Fotografie hat ihre frühen Ursprünge bereits im 11. Jahrhundert und ist von Sonnenbeobachtungen der Astronomen zu resultieren. Die vermeintlich erste Fotografie der Welt wurde im Frühherbst im Jahre 1826 angefertigt, die ersten Fotoateliers eröffneten folgend in den Jahren 1840 und 1841, als die ersten Herrscher sowie Naturereignisse fotografiert und in privaten Haushalten verwendet wurden. Die Verbreitung von Fotografien entstand mit Entwicklung der Presse in den Jahren um 1880.

Seither hat sich auf dem Markt der Fotografie viel getan: Entwickelte man vor ein paar Jahren noch seine Fotos bei der Drogerie neben an, so weiß heute kein nach 2000 geborenes Kind mehr um die Gefahr eines überbelichteten Films bescheid. Heute fotografiert man mit Digitalkameras oder direkt mit dem Smartphone. Das obligatorische Selfie darf nicht fehlen und wird asap auf sozialen Medien hochgeladen. Doch in einer Zeit, in der fast jedes Telefon auch Fotos schießen kann, hat die Kunst der Fotografie Vormarsch, denn wer mehr als nur ein Selfie fürs Netz haben möchte, der greift gern auf die Expertise der Profis zurück.

Bei einem professionellen Fotoshooting geht es doch um soviel mehr als nur ein Profilbild für Facebook zu knipsen. Angefangen bei der richtigen Beleuchtung, über die Wahl der Linse bis hin zum passenden Look der zu fotografierenden Person, gibt es für den professionellen Fotografen eine Menge zu tun. Ein Fotoshooting als Geschenk ist dabei in ganz Deutschland möglich, denn fast jedes Fotostudio bietet seine Dienste auch zum Verschenken an. Dabei reicht die Auswahl der verschiedenen Fotoshootings von Babyfotoshooting bis hin zum erotischen Aktfotoshooting.

Nach dem erfolgreichen Ablichten fängt für den Fotografen die Arbeit noch einmal an, denn die meisten Fotografen bieten inkludiert auch gleich eine professionelle Bildbearbeitung an um das schönste Bild auch gleichzeitig zum perfekten Bild zu machen.