So bleibst du im Home-Office fit und gesund

Eine junge Frau macht Dehnübungen in ihrer Wohnung

Viele von uns sitzen momentan an ihren eigenen Schreibtischen fest. Umgeben von wichtigen Unterlagen, vollgekritzelten Notizbüchern und einer schwer abschätzbaren Zahl an dreckigen Kaffeetassen bleibt da nicht immer Zeit und Motivation, sich auch noch um seinen Körper zu kümmern. Dennoch ist es besonders im Home-Office wichtig, auf seine Gesundheit zu achten: Wir zeigen dir, wie du das ohne viel Aufwand hinbekommst.

Feste Pausen einrichten

Das Allerwichtigste gleich zu Anfang: Mach deine Pausen! Auch wenn es einem in der eigenen Wohnung vielleicht schwer fällt, zu geregelten Zeiten die Arbeit ruhen zu lassen, sollte man darauf auf jeden Fall Rücksicht nehmen. Leg am Anfang des Tages für dich fest, wann du heute in die Mittagspause gehen willst und halte diese Zeiten dann auch ein. Wer kurz vor der Pause noch spontan etwas von dir will, den vertröstest du auf die nächste Stunde – zum Mittagessen in der Kantine wärst du ja schließlich auch pünktlich gewesen. Während deiner Auszeit sollte dann auch alles, was mit der Arbeit zu tun hat, links liegen gelassen werden: Klapp deinen Laptop zu und leg die wichtigen Unterlagen für die nächste Besprechung beiseite. Und komm ja nicht auf die Idee, zwischendurch nochmal deine Mails zu checken! Diese Zeit gehört ganz allein dir.

Gesund und lecker kochen

Was während deiner Pause natürlich auch nicht fehlen darf, ist eine leckere Mahlzeit. Diese sollte idealerweise frisch zubereitet sein und viele Kohlenhydrate enthalten, um deine Energiereserven aufzufüllen und deinen Kreislauf wieder in Schwung zu bringen. Bei der Zeit, die man fürs Kochen verwendet, gilt die Devise „Balance is key“: Du sollst deine einstündige Mittagspause natürlich auch nicht dafür nutzen, ein sonst wie aufwändiges Drei-Gänge-Menü zuzubereiten. Eine frisch gekochte Kartoffelsuppe oder eine schnelle Nudelpfanne mit knackigem Gemüse ist aber schon drin. Wer es gar nicht mag, seine Mittagspause am Herd zu verbringen, sollte es vielleicht mal mit Meal Prep versuchen: Hier kocht ihr am Wochenende eine große Portion Essen vor und könnt euch dieses dann unter der Woche einfach schnell aufwärmen. So kommt die gesunde Ernährung trotz der begrenzten Zeit nicht zu kurz. Hier findet ihr ein paar Inspirationen für schnelle und einfache Gerichte:

Aufgewachsen im Münsterland, zwischen Bauernschaften, Fahrrädern und Dorfpartys. Schreibt seit dem Kindergartenalter, von Kurzgeschichten bis hin zu News-Artikeln, liebt Musik, Sonne, gutes Essen und Gespräche über Gott und die Welt.