BeziehungEjakulationFrag JoannaJoanna SteinKörperLiebeOrgasmusPenis

Frag Joanna! “Macht es euch Frauen etwas aus, wenn wir Männer früh kommen? ”

Sexualpädagogin Joanna Stein beantwortet unsere und eure Fragen zum Thema Sex. Heute: Ich halte meistens nicht länger als fünf Minuten beim Sex durch!

Birds do it, bees do it, even educated fleas do it… Wir Menschen machen es auch, denn mal ehrlich, wir sind alle sexuelle Wesen. Wir können gar nicht anders. Blöderweise kommt uns aber manchmal die von Cole Porter beschriebene Leichtigkeit abhanden, wenn wir mit nackten Tatsachen konfrontiert sind. Plötzlich sind da Unsicherheiten, Untiefen, Situationen; Dinge sind nicht mehr taghell oder nachtschwarz. Oft bewegen wir uns in den grauen, schattigen Zwischenräumen. Und dann? Für Dr. Sommer sind wir zu alt, unsere Freunde wissen auch nicht alles und manches wollen wir sie lieber nicht fragen. Pornos beantworten einige Fragen, können aber auch neue aufwerfen.

Geht’s dir auch so, ab und an? Wir haben uns Sexualpädagogin Joanna Stein ins Team geholt. Von nun an wird sie in ihrer Serie eure Fragen rund um die schönste Sache der Welt beantworten.

Die Frage: Hi Joanna, ich (m, 27) habe kein wirkliches “Problem”, aber eine Frage, die ich mir seit längerem schon stelle: macht es euch Frauen etwas aus, wenn wir früh kommen? Ich rede jetzt nicht von 30 Sekunden, aber meistens halte ich nicht länger als fünf Minuten durch. Und wenn ja: was kann ich dagegen tun?”

Die Antwort: Über dieses Thema hat vermutlich jeder Mann schon mal nachgedacht… Vor allem bei den ersten sexuellen Erfahrungen geht’s ganz schön schnell zur Sache, manchmal ist der Orgasmus schon vorbei, bevor es zur Hauptsache kommt. Vielleicht stecken euch Jungs diese Erfahrungen noch in den Knochen, die ihr mit deutlich weniger Souveränität irgendwie meistern musstet, als ihr die heute, mit ein paar Jahren mehr auf dem Buckel, schultern würdet. Voll verständlich, dass das ärgerlich ist und manchmal auch unangnehm und peinlich. Nicht zu vergessen, dass man vom Sex einfach weniger hat. Prinzipiell ist es aber erstmal ein Zeichen von Gesundheit, wenn ein Mann in der Lage ist, zügig zu ejakulieren.

 

Auf die Plätze, fertig, los!

 

Um dich direkt zu Beginn zu beruhigen: Sex dauert im Schnitt 5,4 Minuten. Das haben Forscher herausgefunden, indem sie 500 Paare rund um den Globus die Zeit vom Eindringen bis zum Ende, in dem Fall eher gleichzusetzen mit dem Orgasmus des Mannes, haben stoppen lassen. Klar kann man da fragen, ob eine Stoppuhr neben dem Bett das Ganze insgesamt verkürzt, denn mal ehrlich: Auf die Plätze, fertig, los – das ist jetzt nicht unbedingt der Bringer im Bett. Anders kommt man allerdings wohl kaum an die Zahlen ran und irgendwas um die 5 Minuten wird es wahrscheinlich sein. Du liegst also ziemlich sicher genau im Durchschnitt und das ist doch schon mal eine gute Nachricht. Die zeitlichen Extremwerte bei der Studie lagen im Übrigen bei 33 Sekunden und 44 Minuten. Und das heißt nicht zwangsläufig, dass das Paar im Sekundenbereich schlechten Sex hatte, im Gegenteil: Vielleicht waren die zwei so heiß aufeinander, dass es superintensiv und schnell war. Das Pärchen, das mit 44 Minuten den oberen zeitlichen Rand abbildet, hatte vielleicht ebenfalls eine intensive Zeit, vielleicht hat sich’s aber auch in die Länge gezogen, weil er unter Druck stand oder sonstige Schwierigkeiten hatte, zu kommen.

Kommentare

Sag was dazu

Das könnte Dich auch interessieren