Julia EngelmannMusikPoetry SlamSchauspielerinVideo

Oh, wow! Julia Engelmann macht plötzlich auch Musik und es ist… ähm… ja…

„Grüner wird’s nicht“ heißt die erste Single der Poetry Slammerin.

Eine weitere Schauspielerin ist unter die Musiker gegangen. Diesmal ist es Julia Engelmann. Ihr kennt sie sicherlich aus der RTL Soap „Alles was zählt“, in der sie zwei Jahre lang die Rolle der Franziska Steinkamp spielte. Nebenbei versuchte sie sich als Poetry Slammerin und machte sich in dieser Branche schnell einen Namen.

Bereits 2010 gewann sie zweimal nacheinander das Bremer Slammer-Filet, tourte durchs Land und vertrat ihre Heimatstadt Bremen bei den Niedersächsisch-Bremischen Landesmeisterschaften in Hannover. Später durfte sie sich auch noch über einen viralen Hit im Internet freuen, mit dem niemand gerechnet hatte. Ein Mitschnitt ihres Slams über den Song „One Day“ von Asaf Avidan wurde bereits über 10 Millionen mal aufgerufen. Doch auch dabei blieb es nicht. Ihr Weg führte sie von der Schauspielerei über das Slammen weiter zum Schreiben. Mittlerweile hat sie schon drei Bücher veröffentlicht, die, zumindest wenn man den Amazon-Kommentaren glauben schenken darf, bei den Lesern sehr gut ankamen.

Und jetzt also Musik. Ihre erste Single wurde gestern veröffentlicht und wir wissen nicht wirklich, was wir davon halten sollen. Menschen, die spontan entscheiden Musik zu machen, fabrizieren nur in den seltensten Fällen richtig nicen Shit. So wohl auch hier. Versteht uns nicht falsch. Wir haben nichts gegen Julia Engelmann und auch nichts gegen ihre Musik. Aber so wirklich mitreißen kann uns der Sound nunmal auch nicht. Es ist irgendwie nichts besonderes und sticht aus dem riesigen Meer deutscher Popmusik nicht wirklich hervor. Was denkt ihr?

Kommentare

Sag was dazu

Das könnte Dich auch interessieren