#SailorDogHundKayakMeerReise

Reisefotos vom #SailorDog: Ein Leben im Kayak

Vor circa drei Jahren begab sich Sergi Basoli auf eine Weltreise per Kayak – sein reiselustiger #SailorDog „Nirvana“ ist dabei immer mit von der Partie.

Der Hund ist bekanntlich der beste Freund des Menschen – doch kaum einer macht diesem Titel solche Ehre wie Sergi Basolis kleine Nirvana. Die Hündin mit dem Decknamen #SailorDog ist nämlich die wohl treueste Weggefährte aller Zeiten und mittlerweile zurecht eine kleine Instagram-Berühmtheit.

Drei Jahre ist es nun schon her, dass der Italiener Basoli seinen Job kündigte, um die Welt vom Kayak aus zu erkunden. Als wäre diese Entscheidung nicht schon außergewöhnlich genug, traf er nur ein Jahr später auf eine kleine Streunerin, die er sogleich auf den Namen Nirvana taufte und auf seinem Bötchen mehr als willkommen hieß. „Sie ist ein loyaler Reisepartner geworden.“, schreibt Basoli auf seinem Blog. „Ich bin mir sicher, dass sie es genießt.“

 

Nomadenleben auf dem Wasser

 

Seitdem sind die beiden bei Wind und Wasser unterwegs und einfach unzertrennlich: Jede Nacht zelten sie an anderen Stränden und scheinen ihr ungewöhnliches Nomadenleben tatsächlich zu genießen. „Ich weiß, dass es etwas anderes ist, zuhause auf dem Sofa zu sitzen, einen großen Fernseher und eine Playstation zu haben. Aber ich mag es wirklich, so nah am Meer und vor allem direkt am Strand zu leben“, meint Basoli.

Circa zehn bis dreißig Kilometer legt Basoli tagtäglich zurück und hat auf seiner gesamten Reise damit bereits 5000 Kilometer bewältigt (und mindestens genauso viele Fische verdrückt). Auf Instagram dokumentiert er seine Reiseerlebnisse, und so unvorstellbar es auch klingen mag – den #SailorDog scheint das beschwerliche Leben auf dem Wasser zu beglücken:

 

Day 718 – Laguna di Orbetello

A post shared by RUMBO MEDITERRÁNEO (@sergibasoli) on

Kommentare

Sag was dazu

Das könnte Dich auch interessieren