KITZ – mehr Sein als Schein

In KITZ treffen Welten aufeinander. © Walter Wehner

In KITZ clasht das Leben der Münchner High Society mit dem der Kitzbüheler Locals. Ein Jahr nachdem ihr Bruder bei einem tragischen Unfall ums Leben kam, dringt die 19-jährige Lisi in die Clique rund um Influencerin und Millionärstochter Vanessa ein, die jedes Jahr um Silvester in den Nobelskiort einfällt, um den Jahreswechsel zu feiern und dem eigenen Schmerz zu entfliehen.

So unterschiedlich diese (und unsere) Welten auch sein mögen, wir sehen junge Menschen, die erwachsen werden, sich nach dem Gleichen sehnen, das Fehlen anders kompensieren, und sich manchmal selbst dabei verlieren. Die Serie zeigt eine Welt voller Glanz, blickt aber tief und hinter die Fassade, erzählt vom Reichsein auf unterschiedliche Arten, von Hassliebe und (falschen) Freundschaften, von Träumen und Zweifeln und schmerzenden Seelen. Ab heute könnt ihr die Serie auf Netflix streamen. Wir hatten im Vorfeld die Möglichkeit mit einigen der Darsteller*innen zu sprechen.