Frag Joanna: „Ist Sex während der Periode unhygienisch?“

sex-während-periode

Birds do it, bees do it, even educated fleas do it… Wir Menschen machen es auch, denn mal ehrlich, wir sind alle sexuelle Wesen. Wir können gar nicht anders. Blöderweise kommt uns aber manchmal die von Cole Porter beschriebene Leichtigkeit abhanden, wenn wir mit nackten Tatsachen konfrontiert sind. Plötzlich sind da Unsicherheiten, Untiefen, Situationen; Dinge sind nicht mehr taghell oder nachtschwarz. Oft bewegen wir uns in den grauen, schattigen Zwischenräumen. Und dann? Für Dr. Sommer sind wir zu alt, unsere Freunde wissen auch nicht alles und manches wollen wir sie lieber nicht fragen. Pornos beantworten einige Fragen, können aber auch neue aufwerfen. 

Geht’s dir auch so, ab und an? Wir haben uns Sexualpädagogin Joanna Stein ins Team geholt. Von nun an wird sie in ihrer Serie eure Fragen rund um die schönste Sache der Welt beantworten.

Frage: Ich (m/27J) hätte da mal eine Frage: Meine Freundin möchte, wenn sie ihre Tage hat, nicht mit mir schlafen. Mir würde das nichts ausmachen, aber sie sagt, dass das total unhygienisch ist und dass man das deswegen lieber bleiben lassen soll. Stimmt das oder ist das eine billige Ausrede?

Antwort: Jein! Das ist in Kürze die Antwort auf deine beiden Fragen. Aber fangen wir mal von vorne an. Beim Thema „Sex während den Tagen“ wird ja gerne das Bild vom Schiff, das in die rote See sticht bemüht… Du scheinst ja kein zögerlicher Kapitän zu sein, und das ist auch völlig ok so. Denn rein rational betrachtet ist Blut auch einfach nur eine Körperflüssigkeit. Und beim Sex werden diese ausgetauscht – das liegt nun mal in der Natur der Sache. Ob man da mit Scheidensekret oder eben auch mit Blut in Berührung kommt, macht für die Hygiene erstmal keinen Unterschied, Blut ist nicht schmutziger. Dass das trotzdem noch eine relativ weit verbreitete Meinung ist, mag daran liegen, dass Frauen während der Menstruation früher als unrein galten und in einigen Kulturen auch immer noch so behandelt werden. Das entbehrt allerdings jeglicher wissenschaftlicher Grundlage. Gut möglich, dass deine Freundin deswegen ablehnt.

Die HIV-Konzentration ist im Blut höher

Trotzdem gibt es eine kleine Einschränkung, das erste Jein quasi, denn Körperflüssigkeiten, auch Scheidensekret und Blut, können sexuell übertragbare Infektionen übertragen. Insbesondere bei HIV ist dann die Konzentration des Virus im Blut höher und das macht den Kontakt mit Blut tatsächlich ein kleines bisschen „gefährlicher“. Mit Hygiene hat das aber nichts zu tun, hier geht’s um Infektionsrisiken und über die sollte man auch unabhängig vom Zyklus nachdenken. Falls ihr das noch nicht getan habt, dann wär es Zeit für nen Test, mit dem ihr alle Bedenken endgültig ausräumen könntet. Ein Kondom tut es aber auch.

So viel zur Sauberkeit. Kommen wir zum zweiten Punkt. Um das Bild von oben noch mal aufzugreifen: Nicht jede rote See hat Lust auf Schiffe. Das kann ganz verschiedene Gründe haben, die alle ihre Berechtigung haben. Einige kann man allerdings, wenn man will, ausräumen: Sex während den Tagen kann unangenehm sein, weil’s weh tut. Ist auch nicht weiter verwunderlich, denn die Muskulatur im Unterleib ist voll drauf konzentriert, ordentlich aufzuräumen. Einige Frauen haben parallel dazu auch Verdauungsbeschwerden, auch das lässt diesen Bereich ziemlich arbeiten. Dass dann, wenn die Muskulatur eh schon voll auf Spannung ist, nicht so viel Lust aufkommt, da noch zusätzlich Platz zu machen, ist irgendwie verständlich. Paradoxerweise kann Sex dann dennoch Sinn machen, denn durch die Ausschüttung von Hormonen bei Lust und die bessere Durchblutung im Vaginalbereich stellt sich manchmal Entspannung ein! Wenn die Krämpfe aber zu arg sind, dann muss aber vielleicht doch eher die Wärmflasche und eine Kuscheleinheit sein.

Sex duftet nie nach Rosen

Was zugegebener Maßen auch ein doofes Thema ist, und hier kommen wir kurz noch mal zum Thema Sauberkeit zurück: Wenn frau ihre Tage hat, dann ist das zwar per se nicht schmutzig, kann aber logischer Weise Flecken auf Kleidung und Bettwäsche hinterlassen… Allerdings nicht in den oft imaginierten Massen. Was drunter zu legen ist trotzdem ne gute Idee. Das wiederum kann man dann mit kaltem Wasser ausspülen und so das Blut wieder rauskriegen. Gar nicht so dramatisch.

Und wenn’s um das Thema Geruch geht: Waschen hilft. Klar riecht Blut ein bisschen anders, ist ja auch eine andere Flüssigkeit. Aber Blümchensex hat schließlich noch nie bedeutet, dass es nach Rosen und Veilchen duftet. Mit Körpergerüchen muss man da schon klar kommen…

Ob deine Freundin das Ganze als „billige Ausrede“ vorschiebt, das steht natürlich auf einem anderen Blatt. Wenn es tatsächlich einer der beschriebenen Punkte ist, der deine Freundin davon abhält, dann wär’s natürlich schön, sie würde das einfach sagen. Vielleicht denkt sie aber wirklich, Sex mit Menstruation nicht hygienisch ist, dann braucht sie da noch ein paar Infos mehr darüber.

Liebe Grüße, deine Joanna

Über Joanna:

Joanna hat die Weisheit auch nicht mit Löffeln gefressen, aber während sie sich im Studium eigentlich mit der Theorie von Erziehung und Bildung hätte auseinander setzen sollen, hat sie sich lieber mit Gender Studies rumgeschlagen. Nach der Uni hat sie dieses Thema zum Beruf gemacht und arbeitet nun seit 5 Jahren als Sexualpädagogin bei einer Aidsberatungsstelle. Bald wird sie Kinder- und Jugendpsychotherapeutin, aber der Sex lässt sie nicht los.

Was sie in Bezug auf Sex gut findet: Alles geht, solange alle Beteiligten okay damit sind.

Außerdem: Wild sein und Dinge ausprobieren.

Was sie nicht so geil findet, wenn’s um Sex geht: Wenn Menschen, die sich abseits des sexuellen Mainstreams bewegen, das nicht in gleichem Maße ausleben können, weil unsere verdammte heteronormative Gesellschaft das nicht zulässt.

Außerdem: Langweilige Routinen.

Sexpositionen und -fetische, STIs und sexuelle Gesundheit, Verhütung, Körpergefühl, sexuelle Identität und Orientierung – Hau raus! Frag, was du schon immer wissen wolltest, oder hol dir den Rat den du jetzt grade dringend brauchst. Deine Fragen gerne an chefredaktion@zeitjung.de oder gleich hier als Kommentar! Alle Mails werden natürlich streng vertraulich gehandhabt.