EntspannungMassageSpaTrendsWellness

Elefantenmassage & Bierbad: 9 kuriose Spa-Trends, die die Welt (nicht) braucht

In einem Spa suchst du Entspannung und Schönheit. Ob dir Elefanten oder mit Wein gefüllte Badewannen dabei helfen können, sei dahin gestellt.

Wenn der Stress immer größer wird und sich unerledigte To-Dos vor deinem inneren Auge stapeln, wächst auch dein Verlangen einfach zu fliehen. Genau dann träumst du von einem, am besten lebenslang anhaltenden, Wellnessaufenthalt, in dem deine einzige Tagesaufgabe  die ist, das Ende des Infinity-Pools zu suchen. Du bewegst dich nur zwischen Bett, serviertem Essen und Spa hin und her. Am besten findet alles in deiner Suite oder noch besser direkt in deinem Bett statt. Dort wirst du durchgeknetet, dir werden Masken aufgepinselt und die Nägel schön gemacht. Und während du so am Schreibtisch sitzt und tagträumst, fragst du dich, wann daraus endlich Realität wird.

Wellness ist toll, keine Frage. Aber manche Wellness-Trends sind auch nur ein großes Fragezeichen. So wie du sind viele Menschen sehr empfänglich für alles, was uns entspannen und schöner machen soll. Und mit Bedürfnissen wird gerne Geld gemacht. Also gibt es andere Menschen, die sich immer wieder Neues einfallen lassen, was sie als noch dringender notwendig verkaufen, um noch mehr Geld zu machen. Aber who knows, vielleicht macht dich die ein oder andere der folgenden kurios klingenden Spa-Anwendungen wirklich entspannter und schöner.


  • 1

    Bierbad

    Die Substanz, die gerne mal deinen Durst löscht und gesellige Abende noch geselliger macht, hat noch ganz andere Kräfte. Denn Hopfen, Malz und Mineralien können deinen Körper reinigen und entschlacken, wenn du darin badest. Bier wirkt nicht nur von innen. Deshalb gibt es tatsächlich Hotels, die Bierbäder als Wellnessanwendung anbieten. Aber du kannst jetzt natürlich auch anfangen, deine eigene Badewanne mit Bier zu füllen und nebenbei auch deinen Magen.

Das könnte Dich auch interessieren