GehirnGlückMystery BoxÜberraschungWissenschaft

Mystery-Box-Trend: Warum wir so scharf auf Überraschungen sind

Egal ob Ü-Eier, Wundertüten oder neuerliche Mystery Boxen: Von Überraschungen können wir nicht genug kriegen! Aber warum ist das eigentlich so?

Wundertüten und Überraschungseier haben uns als Kind wahnsinnig fasziniert. Was würde sich wohl in ihnen verbergen? Wir tasteten, schüttelten und rissen dann voller Neugier die Verpackung auf. Meistens wurden wir herbe enttäuscht, weil dann doch nur Müll zum Vorschein kam. Aber niemals konnte das unsere Überraschungs-Neugier trüben, schließlich haben wir auch heute als Erwachsener noch tierisch Freude daran, uns überraschen zu lassen.

Da ist es kein Wunder, dass wir YouTubern und Influencern beim „Unboxing“ diverser Geschenke und Bestellungen zusehen und mit ihnen mitfiebern, was sie wohl bekommen haben – obwohl wir, materiell gesehen, ja überhaupt nichts davon haben. Das neue Phänomen der „Mystery-Boxen“, quasi die Wundertüte 2.0, treibt jetzt unsere Überraschungslust auf die Spitze . Aber was hat es damit genau auf sich?

 

Mystery Box – die Wundertüte 2.0

 

Eine Mystery Box ist im Grunde ein Überraschungspaket, das man sich auf verschiedenen Verkaufsportalen wie eBay oder Amazon bestellen kann. Wie der Name schon sagt, weiß man nicht, was sich in der Box befindet. Je nach Dehnbarkeit des eigenen Portemonnaies und Cäsh in de Täsch kann man zwischen 1€ und 10.000€ für die mysteriösen Pakete blechen und sich dann des Inhalts erfreuen, der von Zopfgummis über Verteilerkappen bis hin zum iPhone X so ziemlich alles umfassen kann.

Wie es das Phänomen des Unboxings so will, haben sich viele YouTuber den Moment der Überraschung zu Eigen gemacht und sich beim Auspacken der Amazon- oder eBay-Boxen gefilmt. Ähnlich neugierig wie sie ziehen wir uns tatsächlich den ganzen Unboxing-Prozess rein, obwohl die Videos meist länger als 10 Minuten dauern und unsere verkümmerte Aufmerksamkeitsspanne damit wahnsinnig herausfordern. Dennoch können wir nicht einfach wegklicken, weil wir ja schließlich wissen wollen, was da jetzt genau in der Box ist – eventuell könnte ja Olli Schulz drin sein. Aber wie kommt es eigentlich, dass wir so scharf auf Überraschungen sind?

 

Party im Gehirn

 

Wie das Forscherteam um Nikolai Axmacher von der Universität Bonn und weitere Wissenschaftler der Universitäten Köln sowie Freiburg herausfanden, aktivieren unerwartete Ereignisse das Belohnungszentrum im Gehirn. Im Rahmen einer Studie hatten sie die Aktivität von zwei Gehirnregionen untersucht, nämlich die des Belohnungszentrums und die des Gedächtniszentrums. „Die Ergebnisse bestätigen, dass die beiden Gehirnregionen miteinander wechselwirken“, erklärt Axmacher im Gespräch mit dem Wissensmagazin scinexx, „und zwar bei unerwarteten Ereignissen besonders stark.“ Die Wechselwirkung laufe dabei so ab: erst prüft das Gedächtniszentrum, ob das eingetroffe Erlebnis mit der Erwartungshaltung übereinstimmt, woraufhin es die Information an das Belohnungszentrum weitergibt. Dort wird das Glückshormon Dopamin ausgeschüttet. Je stärker das Ereignis von der Erwartungshaltung abweicht, desto mehr Dopamin rauscht durch unseren Körper. Gleichzeitig wird durch die Freisetzung dieses Hormons auch wieder das Gedächtniszentrum aktiviert. Dadurch erinnern wir uns auch besser an das Ereignis, da es vom Gedächtniszentrum ins Langzeitgedächtnis überschrieben wird. Neue Ereignisse haben also eine positive Auswirkung auf das Gehirn, da sie das Belohnungssystem aktivieren.

In dem Sinne: fröhliches Auspacken! Und dabei spielt es keine Rolle, wer gerade der glückliche Unboxing-Überraschung-Ulf ist. Überraschungsmomente sind schließlich allumfassend und um sich greifend; sie ziehen jeden in ihren Bann. Und deswegen können wir uns auch den zahlreichen Auspackvideos nicht entziehen. Da ist es kaum verwunderlich, dass ausgerechnet solche Videos ziemlich erfolgreich auf YouTube laufen.

 

Folge ZEITjUNG auf FacebookTwitter und Instagram!

 

Bildquelle

Titelbild: Unsplash unter CC0 Lizenz

Facebookbild: Screenshot Youtube

Kommentare

Sag was dazu

Das könnte Dich auch interessieren