GesellschaftMomentePeinlich

Socially Awkward: 14 Momente, in denen wir gern vor Scham im Boden versinken würden

Du weißt nicht, ob ein Handschlag oder eine Umarmung angemessen ist, hast im Supermarkt zu wenig Geld für den Einkauf dabei, oder wünschst dem Keller „Guten Appetit“. Wir alle kennen diese Momente.

Wir sind alle Menschen und trotzdem haben wir ab und zu Angst voreinander. Wir sind die sozialsten Wesen auf dieser Welt und wollen gleichzeitig bestimmte soziale Situationen vermeiden. Situationen, in denen wir uns einfach nur in Luft auflösen oder schreiend davonrennen wollen. Dann entwickeln wir eine spontane Sozialphobie und wünschen uns einen eigenen Planeten.

Eigentlich wissen wir, wie affig wir uns anstellen, und würden gerne so tun, als wäre uns nichts peinlich. Aber eine tomatenähnliche Gesichtsfarbe, ein gequältes Lächeln und komische Laute verraten uns leider meistens. Außerdem wird der Moment meistens noch viel unangenehmer, wenn wir dann auch noch auf cool tun, da das meistens nicht klappt. Ob introvertiert oder extrovertiert, diese Momente kennst du sicher auch.

 


  • 1

    Wenn du nicht weißt, wie du jemanden begrüßen sollst

    Deine Freunde umarmst du, deinem neuen Chef gibst du die Hand. Aber es gibt diese Leute, bei denen du nie sicher bist, wie du sie begrüßen sollst. Häufig weiß es die andere Person auch nicht und ihr landet in einer seltsamen Bewegungsfolge, die euch beiden nur ein beschämtes Lachen entlockt.

Kommentare

Sag was dazu

Das könnte Dich auch interessieren