DIYHaushaltNachhaltigkeitTippsUmweltWG

11 Tipps, wie ihr in eurer WG umweltfreundlicher leben könnt

Wenig Geld und wenig Motivation sind typisch in einer WG. Aber mit diesen Tipps könnt auch ihr euren Haushalt günstig und umweltfreundlich führen!

Die meisten, die in einer WG wohnen, haben wenig Geld übrig. So auch ihr. Und trotzdem wollt ihr euch nicht davon abhalten lassen, euren Haushalt umweltfreundlicher zu gestalten. Ihr habt es satt, Geld für unzählige Putzmittel auszugeben, die alle Wunder versprechen, aber nicht einhalten, und dazu noch der Umwelt schaden.

 

Wie kann ich im Alltag nachhaltig leben?

 

Aber wieso Schädliches kaufen, wenn ihr auch Schonendes selbst machen könnt? Außerdem sammeln sich in eurem WG-Alltag so viele Reste an, die ihr mit Tauschen und Teilen super verwerten könntet. Mit mehreren Menschen zusammenzuleben kann auch für mehr nützlich sein als sich Miete zu sparen und immer jemanden zum Quatschen und Trinken um sich zu haben.

Hier findet ihr Tipps für eure WG, mit denen ihr der Umwelt etwas Gutes tun und gleichzeitig Geld sparen könnt, das der nächsten WG-Party zu Gute kommt.


  • 1

    Bad mit Orangenschale reinigen

    Zitrusfrüchte habt ihr bestimmt ab und zu zuhause. Im Winter seid ihr süchtig nach Mandarinen, im Sommer gibt es Mojito und Co. Hebt die Schalen einfach auf, reibt euer Waschbecken mit der weißen Seite ab und poliert es dann mit einem Lappen. So löst sich der Kalk und es riecht auch gleich viel besser.

Kommentare

Sag was dazu

Das könnte Dich auch interessieren