10 Mikroabenteuer, die du noch nach Feierabend erleben kannst

Mikroabenteuer-Abenteuer-Alltag-Ideen

Der Kaffee im Bett, das hektische Rennen aus der Haustür, weil du wie immer zu spät los bist, der abendliche Gang zum Supermarkt und Netflix & Chill mit Essen auf dem Sofa sind an deinen Wochentagen fast in Stein gemeiselt. Alles läuft immer gleich ab. Diese Routinen spielen sich rund um deinen Arbeitsalltag ab – der allseits bekannte Alltagstrott hat dich fest in seiner Gewalt. Viel mehr als ab und zu ein Bierchen mit Freunden oder eine Runde Laufen passt aber auch gar nicht in deine 24 Stunden. Denkst du.

Mini-Abenteuer im Alltag

Christo Foerster ist da anderer Meinung. Der Autor des Buches „Mikroabenteuer: Raus und machen! Einfach gute Outdoor-Erlebnisse vor der Haustür“ zeigt, dass du in deinem Alltag jederzeit kleine Abenteuer erleben kannst, wenn du nur willst. Und dabei geht es wirklich um kleine Abenteuer. Die Aktionen sollten einfach, günstig und lokal durchzuführen sein. Die sogenannten „9-to-5-Adventures“ kannst du sogar nach Feierabend noch erleben. Denn auch mit Job hast du täglich etwa noch acht Stunden zur freien Verfügung. Die du nur bisher vor Bildschirmen verplemperst.

Immer mal wieder die eigene Komfortzone zu verlassen und neue Dinge zu erleben, führt nicht nur dazu, dass du deinen Tag besser nutzt, sondern auch zu mehr Lebensfreude und Motivation. Jedes noch so winzige Abenteuer – und sei es nur, den Kaffee an anderer Stelle zu trinken – bringt ein bisschen Schwung in deinen Alltag. 10 Ideen für Mikroabenteuer findest du hier.


  • 1

    Draußen schlafen

    Normalerweise fällst du in dein Bett, wenn du die Abenteuer schon hinter dir hast. Aber du kannst auch aus dem Schlafen ein kleines Abenteuer machen, indem du dir dein Bettzeug schnappst und dein Lager auf dem Balkon aufschlägst. Frische Luft um die Nase beim Schlafen tut gut und das Einschlafen und Aufwachen an einem anderen Ort und unter freiem Himmel bringt ein bisschen Schwung in deinen Alltag. Ja, auch die kleinen Veränderungen können große Glücksgefühle verursachen.

Mir wurde die Faszination für Worte in die Wiege gelegt. Direkt neben meine Vorliebe für alles, was mit Gefühlen und Zwischenmenschlichem zu tun hat, Mode und französische Filme. Aus der Wiege in der fränkischen Heimat ging es für mich mit dem Vorhaben, all meine Vorlieben in einen Beruf zu packen, ins Schwabenländle. Mit einem Winter in irischen Pubs, einem Sommer in der Isar und bald einem Bachelor im Gepäck lasse ich mich nun überraschen, wie brotlos meine Kunst wirklich ist.