Sommer, Sonne, Sneaker? Ja, klar!

Der Sommer steht bald vor der Tür: Das heißt, es ist endlich wieder Zeit für Tage am See, Nächte auf den Straßen und warmen Asphalt. Wir freuen uns auf Festivals, in der Sonne zu liegen und Zitroneneis zu schlecken. Die Vorbereitungen laufen schon: Luftige Outfits und festes, aber gemütliches Schuhwerk sind angesagt. Gar nicht so einfach, denn das mit den perfekten Schuhen ist so eine Sache – wir alle sind auf der Suche nach diesem einen Schuh, den wir jeden Tag tragen können. Dieser verflixte Schuh, der einfach funktioniert. In jeder Situation und zu jedem Anlass und uns vom Sommer träumen lässt.

Ihr seid auch noch auf der Suche? Hier kommt die gute Nachricht: Kawasaki Sneaker sind die Lösung (u.a. bei www.ilovesneakers.de/marken/kawasaki ab 49,95 Euro erhältlich)! Das unaufgeregte Design und das simple Konzept der dänischen Schuhmanufaktur passt immer. Tradition macht eben doch was aus: Seit der Gründung im Jahr 1972 hat sich die Firma stetig einen Namen unter Schuhliebhabern gemacht. Angefangen hat alles mit Badminton-Schuhen: Ein Sport, der sich in Dänemark, der Heimat Kawasakis, total beliebt ist.

 

Ein Schuh für alle Lebenslagen

 

Ganz schnell war aber klar: Mit gutem Design sollte man nicht sparen, das heißt: Kawasakis für alle! Die Schuhmanufaktur hat seit den Siebzigern einiges erlebt – vom Badminton- zum Disco- und dann zum alltagstauglichen “Working-Shoe”. Innovation war schon immer Teil des dänischen Handwerks. Heute besteht das Kernsegment aus Sneakern und Retromodellen und trifft damit genau den Puls der Zeit. Kawasakis kommen immer geil – ob im Club, in der Uni oder auf dem Festival deiner Wahl. Mit dem dänischen Traditionsschuh liegt man immer richtig.

Aber wir wissen ja, nicht nur das Äußere zählt: Kawasakis sind neben ihrem schicken Aussehen auch noch erstklassig produziert. So werden heute immer noch Maschinen aus der Gründungszeit vor über 40 Jahren für die Herstellung benutzt. Ebenso hängt Kawasaki an dem Betriebsgelände fest und produziert noch auf demselben Grundstück wie damals. Also nichts mit Kinderarbeit und Sweatshops. Das Unternehmen beschäftigt auch heute noch langjährige Mitarbeiter, die zufrieden sind und sich bestens mit ihren Handwerk auskennen.

 

Ein Schuh für’s gute Gewissen

 

Ganz geil ist auch, dass Kawasakis nur aus natürlichen Materialien hergestellt werden. Das heißt keine versteckten Giftstoffe, schädlichen Chemikalien und der ganze Scheiß. Und wenn ihr euch jetzt fragt: “Was halten denn so Stoffschuhe schon aus?”, dann ist die Antwort: “Ziemlich viel!” Die schlauen Dänen bauen nämlich Ledereinsätze in die Spitzen und Fersen der Schuhe ein und machen den Schuh damit zum Hammer in Sachen Haltbarkeit und Stabilität.

Damit steht also fest: Dem Sommer und dem ungetrübten Vergnügen steht nichts mehr im Wege. Raus mit euch auf die Straßen, Wiesen und Festivals der schönsten Jahreszeit, und genießt das Leben!

 

 

Folge ZEITjUNG auf FacebookTwitter und Instagram!

Bilquelle: Ashley MacKinnon über CC BY -ND 2.0 (Titelbild), kawasaki-schuhe.de