Scheiße, ich habe die große Liebe zu früh gefunden!

zu-früh-die-große-liebe

Angefangen hat es damit, dass ich nach meinem Abitur ein halbes Jahr auf Reisen gegangen bin. Ohne ihn. Zurück daheim ging es für mich direkt weiter zum Praktikum. Viel Zeit für unsere Beziehung war da nicht. Leider habe ich mich dadurch die letzten Monate verändert, mache irgendwie mehr mein „eigenes Ding“, bin selbstständiger und vielleicht auch Erwachsener geworden. Und jetzt kommt manchmal der (für mich untypische) Wunsch nach dem Single sein. Denn „ ich bin doch erst 20“. Jetzt geht mein Leben erst los. Studium, Partys und natürlich viele neue Leute treffen.

Die Zukunft

Da liege ich also in meinem Bett, durcheinander. Was ist los mit mir? Früher warst du verrückt nach ihm! Er macht doch nichts falsch. Es muss an mir liegen. Meiner besten Freundin sage ich ab, denn ich will meinen Freund nicht enttäuschen. Er freut sich schließlich, dass ich am Wochenende heimkomme. Freue ich mich auch? Ich weiß es nicht. „Freue dich darauf“, versuche ich mir einzureden. Vielleicht wird es ja gar nicht so übel. Vorfreude sieht anders aus. Diese doofe Wochenendbeziehung nervt mich. Von Freitagabend bis Sonntagabend bin ich nur gestresst, bemüht darum, alles unter einen Hut zu bringen. Doch liegt es wirklich nur daran, dass wir uns seltener sehen als früher? Oder bin es eher ich, die gerade einfach keine Beziehung gebrauchen kann?

Ich versuche allen Erwartungen gerecht zu werden. Fühle mich in eine Ecke gedrängt. So kenne ich mich nicht. Gehört das zum Erwachsen werden? Der Wunsch nach dem „allein sein“? Wieso kann es nicht einfach so sein wie früher, daheim bei den Eltern wohnen, den Freund jeden Abend sehen, da er eben im Nachbardorf wohnt. Das alles überfordert mich. Aber so ist das wohl, das Erwachsenwerden.

Im meinem Kopf, tausend Gedanken über die Zukunft. Tausend Ängste. Soll ich mich trennen? Aber wir passen doch so gut zusammen! Wir hatten mal richtig Spaß!
Und dann ist da noch dieser andere Gedanke: Ich frage mich, ob das alles nicht total übertrieben ist. Sollte ich nicht einfach machen, worauf ich Lust habe? Mit meiner besten Freundin spontan wegfahren, weil ich es so will? Denn „ ich bin doch erst 20“ und habe schließlich noch das ganze Leben vor mir.