BundestagswahlBundestagswahl 2017CDUGesellschaftListePolitikWahlprogramm

11 Fragen, 11 Antworten: CDU, was wirst du für uns tun?

Bundestagswahl 2017: Was können die großen Parteien uns jungen Menschen anbieten?

Am 24. September 2017 ist es wieder soweit: Um 8.00 Uhr morgens öffnen die Wahllokale und die Bundestagswahl 2017 nimmt ihren Lauf. Mehr als 30 Parteien werden zur diesjährigen Wahl des 19. Bundestags in der Geschichte Deutschlands zugelassen. Wer die Nachrichten der letzten Monate aufmerksam genug verfolgt hat, konnte erkennen, dass die Wahlen dieses Jahr wohl spannender denn je werden. Besonders die Union (CDU/CSU) hatte in den vergangenen Wochen und Monate einige Berg- und Talfahrten zu überstehen. Den aktuellen Umfragen zufolge, wird sich die Union auch dieses Jahr als stärkste politische Kraft in Deutschland durchsetzen.

 

Wer seid ihr, liebe Parteien, und was wollt ihr von uns?

 

Aufgrund des immer näher rückenden Wahlsonntags ist es nun an der Zeit, dass wir die verschiedenen Parteiprogramme einmal näher unter die Lupe nehmen. ZEITjUNG möchte euch einen kleinen Einblick in alle Programme geben, damit ihr am 24. September letztendlich informiert und sicher an die Wahlurne treten könnt.Heute haben wir einen Blick in das Parteiprogramm der CDU geworfen. Diese rühmt sich auf ihren Seiten mit ihrer gelungenen Politik der letzten Jahre. Was hat die Union bei der großen Wahl in diesem Jahr zu bieten?

 


  • 1

    Wer und was ist die CDU?

    CDU steht für Christlich Demokratische Union Deutschlands. Sie wurde 1945 gegründet und bildet gemeinsam mit der bayerischen Schwesterpartei CSU eine Fraktionsgemeinschaft im Bundestag. Die Christlich Demokratische Union Deutschlands ist die Volkspartei der politischen Mitte. Unter dem Begriff der „politischen Mitte“ versammeln sich die Parteien, die letzten Endes mittig zwischen extrem linken und extrem rechten Ideologien angesiedelt sind. Die Vorsitzende der CDU Deutschland ist unsere Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel. Neben ihr agieren zusätzlich noch ihre fünf Stellvertreter Volker Bouffier, Julia Klöckner, Armin Laschet, Dr. Ursula von der Leyen und Thomas Strobl. Zusätzlich steht der Generalsekretär Dr. Peter Tauber stets an Merkels Seite.

Kommentare

Sag was dazu

Das könnte Dich auch interessieren