Werdet ihr heiraten? 3 Fragen an junge, queere Deutsche zur Ehe für alle

Ehe_für_alle_Frauke_Bere

  • Beni aus Berlin

    Was bedeutet die Debatte über die Ehe für alle für dich?
    Dass immer noch überhaupt über eine „Ehe für alle“ diskutiert werden muss, zeigt, dass hier sowieso noch extrem viel Nachholbedarf besteht. Dieses Denken ist in keinster Weise an unsere Lebensrealität angepasst und extrem rückständig.

    Wirst du in Zukunft die Möglichkeit nutzen wollen, zu heiraten?
    Ungeachtet dessen, ob ich mir momentan eine Eheschließung vorstellen kann oder nicht, will ich offen dafür sein und mir wie jeder heterosexuelle Mensch diese Möglichkeit offen halten. Denn gleich welche sexuelle Orientierung ich habe, sollte ich doch ebenfalls die Freiheit haben, darüber bestimmen zu können, ob ich verheiratet sein will oder eben nicht.

    Stört es dich, dass die Ehe für alle aus politischem Kalkül von der CDU und SPD genutzt wird?
    Ich finde es leider traurig, dass die Parteien die Schwulenrechte als Werkzeug in ihrem Wahlkampf benutzen, denn da merkt man leider, dass es kein Vorgang ist, der wirklich aus dem Bedürfnis heraus, etwas zu verändern geschieht. Natürlich ist es besser, als wenn gar nichts passieren würde, doch würde ich mir wünschen, dass da einfach mehr Elan dahintersteckt als ein Wahlkampf-Anliegen. Am besten wäre es natürlich, immer alle Menschen gleich zu behandeln und dadurch ist es irgendwie auch selbstverständlich, dass das Konzept der Ehe einfach auf alle angewendet wird, bevor das wirkliche Umdenken in den Köpfen der Menschen anfängt. Partnerschaften kann es in vielen Variationen geben.

    Bild: privat