Erinnerungen aus Stoff – Von diesen Klamotten können wir uns einfach nicht trennen

Kleiderschrank Kleidung Klamotten Erinnerungen Fundstücke Ausmisten Aussortieren

Der Herbst steht vor der Tür und die regnerischen Sonntage, an denen wir sowieso nur auf dem Sofa hängen, häufen sich. So einen Tag nutzt man doch gerne, um den Kleiderschrank mal wieder so richtig auszumisten.

Der Anfang läuft gut, ein paar Hosen, die mir nicht mehr gefallen, ein kratziger Pullover, den ich geschenkt bekommen hatte. Doch dann kommen sie und wahrscheinlich haben wir sie alle. In den Tiefen unseres Kleiderschrankes, ganz hinten versteckt: Die Kleidungsstücke, von denen wir uns nicht trennen können, ganz egal wie alt und löchrig sie auch sind. Egal, ob sie noch passen oder schon längst zu klein sind – trennen werden wir uns nicht. Nicht beim letzten Ausmisten und auch nicht dieses Mal.

 

Vielleicht passt die Hose ja nächstes Jahr

 

Es gibt viele unterschiedliche Kleidungsstücke, von denen wir uns einfach nicht trennen können. Da gibt es zum Beispiel die Teile, die uns momentan, oder auch schon seit einiger Zeit, einfach nicht mehr passen. Wir haben aber einfach weiterhin die Hoffnung, dass sie ja irgendwann wieder passen könnten – Schokolade macht schließlich glücklich und nicht dick, oder? Und sie gefallen uns ja noch! Warum also weg damit?

 

 

Dahinter findet ihr die Modesünden der letzten Jahre. „Uaaah, ein Hemd mit wildem quietschbuntem Blümchenmuster – wieso habe ich DAS mal getragen?“ Aber aussortieren? Nö, wer weiß, vielleicht kommt das ja irgendwann wieder. Ansonsten eben für den Karneval. Dann gibt es eben noch die alten Trikots, in denen wir die größten sportlichen Erfolge gefeiert haben. Das rote Fußball-Shirt hat grünbraune Rasenflecken überall. Die Badehose mit dem Seepferdchen-Abzeichen war schon in der dritten Klasse zu eng und der Turnanzug sieht einfach mega dämlich aus. Trotzdem können wir uns nicht von ihnen trennen. Sie sind einfach viel zu stark mit wunderschönen Erinnerungen verknüpft.

 

Das war viel zu teuer

 

Dann sind da auch noch die Teile, die wir zwar schon lange nicht mehr anziehen, die uns aber mal ganz schön was gekostet haben. Wäre doch Schade ums Geld, die jetzt auszusortieren, oder? Ein alter Pulli mit ein paar Löchern und dieser komische Fleck da geht auch nicht mehr raus. Ha! Wäre doch mal was zum Streichen oder für die Gartenarbeit.
Und dann noch meine persönlichen Favoriten, die Kleidungsstücke, bei denen wir genau wissen, wir werden sie nie, nie wieder anziehen, die wir aber so lieb haben, dass wir sie im Schrank behalten wollen. Ob es nun ein T-shirt vom letzten Festival ist, unsere ersten Babyschuhe oder etwas, dass wir bei einem ganz besonderen Anlass getragen haben, wir haben Erinnerungen daran.Verbinden sie mit etwas. Wir haben ein Lächeln im Gesicht, wenn sie beim Ausmisten zum Vorschein kommen, allein deswegen werden wir uns nie von ihnen trennen können.

 

 

Sie bleiben alle darin und auch im nächsten oder übernächsten Jahr fliegen sie nicht raus. Dann bringt das alte Trikot oder das bunte Hemd uns wieder zum schmunzeln, weil wir es jedes Jahr in der Hand halten. Mit dem Gedanken, uns ernsthaft zu Trennen, spielen wir aber selten. Vielleicht kommt im Laufe der Zeit das ein oder andere Teil dazu. Wer weiß, vielleicht trennt sich der ein oder andere wirklich von einem dieser Kleidungsstücke oder sie kommen tatsächlich wieder auf den Stapel, den wir regelmäßig tragen. Na, dann bis zum nächsten Mal!