AsexuellBiDemiHeteroHomoLiebeMöglichkeitenPan

Ein kleines ABC der Möglichkeiten, um die Liebe auszuleben

Bi-, Demi-, Pansexualität*: Ein kleiner Überblick über die Formen des Liebens und Geliebt-Werdens.

Bi-, Demi-, Pansexualität*: Genug Menschen steigen hier aus, „lieb doch, wen du willst“. Stimmt ja auch. Dennoch kann es manchmal nicht schaden, zu wissen, was dein Gegenüber meint, wenn es dir bei dem ersten Tinderdate von seiner Autosexualität erzählt. Deswegen haben wir euch einige der bekanntesten Formen des Liebens zusammengestellt. Fest steht – Liebe ist immer wunderbar. Die Liste soll dir als kurze Zusammenfassung für einen besseren Überlblick dienen. Sollten wir eine Form vergessen oder missverstanden haben, dann zeigt unserem Redaktionsteam bitte ganz viel Liebe und schreibt uns.

*Mann/Frau/Divers – offiziell wird zwischen dem biologischen und dem sozial konstruierten Geschlecht unterschieden. Wir meinen mit den Geschlechtsbezeichnungen in unserem Artikel nur die gesellschaftlichen Geschlechter, denen sich jemand zugehörig fühlt.

Androsexualität

Androsexualität bezeichnet die Hinziehung zu Männern, wobei das eigene Geschlecht keine Rolle spielt.

Bildquelle: Unsplash unter CC0 Lizenz

Asexualität

Wer nur emotionale, aber keine sexuelle Anziehung anderen Menschen gegenüber spürt, ist asexuell.

Bildquelle: Unsplash unter CC0 Lizenz

Autosexualität

„Ich bin der Größte“ – autosexuelle Menschen fühlen sich zu sich selbst sexuell hingezogen.

Bildquelle: Unsplash unter CC0 Lizenz

Bisexualität

Bisexuelle Menschen fühlen sich von dem männlichen und dem weiblichen Geschlecht sowohl emotional als auch körperlich gleichermaßen angezogen.

Bildquelle: Unsplash unter CC0 Lizenz

Demisexualität

Für demisexuelle Menschen kann es nur Geschlechtsverkehr geben, wenn auch eine emotionale Anziehung besteht.

Bildquelle: Unsplash unter CC0 Lizenz

Gynosexualität

Menschen, die sich von Frauen angezogen fühlen, sind gynosexuell, egal welchem Geschlecht sie sich zugehörig fühlen.

Bildquelle: Unsplash unter CC0 Lizenz

Heterosexualität

Frauen, die Männer lieben, und Männer, die Frauen lieben, und sexuell anziehend finden, sind heterosexuell.

Bildquelle: Unsplash unter CC0 Lizenz

Homosexualität

Wer sich von Menschen angezogen fühlt, die sich dem gleichen Geschlecht – wie man selbst – zugehörig fühlen, ist homosexuell.

Bildquelle: Unsplash unter CC0 Lizenz

Omni-/Pansexualität

Wem das Geschlecht seines Gegenübers schlichtweg egal ist, ist pan- oder omnisexuell. Für diese Menschen spielt das Geschlecht keine Rolle, wichtiger sind andere Faktoren bei der Partnerwahl.

Bildquelle: Unsplash unter CC0 Lizenz

Folge ZEITjUNG auf Facebook, Twitter und Instagram!

Beitragsbild via Unsplash unter CC0 Lizenz

Kommentare

Sag was dazu

Das könnte Dich auch interessieren