EindruckFashionFreundeKlischeeMenschenOptikStereotypthin slicing

8 kleine Dinge, die Menschen auf den ersten Blick über dich urteilen

Noch bevor du überhaupt den Mund aufmachen kannst, hat dein Gegenüber schon unbewusst dank bestimmter Attribute über dich geurteilt.

Wir alle hoffen eigentlich, bei dem ersten Aufeinandertreffen mit neuen Menschen nicht komplett unsympathisch und blöd rüberzukommen. Sind wir nicht komplette Misanthropen, die andere auf den Tod nicht leiden können, sind wir stets bemüht, uns möglichst eloquent und nett zu verhalten. Aber leider beginnen die ersten Kategorisierungen der anderen schon lange vorher: Noch bevor du überhaupt den Mund aufmachen kannst, hat dein Gegenüber schon unbewusst dank bestimmter Attribute über dich geurteilt… Isn’t that great?

 

Der Mensch mit Stereotypenzwang

 

Psychologen nennen dieses Phänomen „thin slicing„. Wenn wir etwas Neues sehen, versuchen wir dies automatisch in uns bekannte und vertraute Muster einzuordnen. Und so ist es auch bei neuen Leuten: Binnen kürzester Zeit stereotypisieren wir ganz automatisch. Wissenschaftliche Studien haben jetzt acht Dinge herausgefunden, über die wir uns nach Sekunden ein Urteil erlauben.

 

Hier findest du jede Menge Karriere-Themen auf ZEITjUNG!

 


  • 1

    Über deine Vertrauenswürdigkeit

    Auf Grundlage deiner Mimik entscheidet dein Gegenüber schon nach 100 Millisekunden, ob es dich für vertrauenswürdig hält oder nicht. Das kam bei einer Studie heraus, bei welcher Studenten Fotos von Schauspielern nach ihrer Attraktivität, Kompetenz, Sympathie, Aggressivität und Vertrauenswürdigkeit beurteilen sollten. 

Das könnte Dich auch interessieren