Frau hält LGBTQ+ Flagge

Progress Flag

Bildquelle: Queer-Lexikon

Die weiterentwickelte „Progress-Flag“ wurde 2017 von dem*r nichtbinären Grafikdesigner*in Daniel Quasar designt. Die Flagge soll einen Fokus auf trans Menschen sowie BIPoCs legen. Deshalb zeigt sie neben der klassischen Regenbogenflagge an der linken Seite einen Keil mit den Farben der Trans-Pride-Flagge sowie einem braunen und schwarzen Streifen. Der schwarze Streifen erinnert an Menschen, die an AIDS gestorben sind oder mit der Krankheit und dem damit verbundenen Stigma leben. Dass der Keil in Richtung der Regenbogenstreifen zeigt, soll verdeutlichen, dass es noch viel Fortschritt und Entwicklung braucht.

Trans Pride Flag

Bildquelle: Queer-Lexikon

Die Trans-Pride-Flagge wurde 1999 von Monica Helms entwickelt. Die rosa Streifen stehen für Weiblichkeit, die blauen für Männlichkeit und der weiße Streifen repräsentiert nicht binäre, intergeschlechtliche und transitionierende Leute. Zum ersten Mal ist die Fahne bei der Christopher-Street-Day-Parade in Phoenix, Arizona, 2000 aufgetaucht.