EinflussEmotionenErziehungSelbstliebeSelbstwertSocial MediaVergleich

9 Fragen, 9 Antworten zum Thema: Selbstwert

Love yourself! Wenn’s denn nur immer so einfach wäre. Aber warum fällt es uns eigentlich so schwer, uns selbst zu lieben? Im Gespräch mit einem Experten.

Warum bin ich nicht auf Hawaii? Der Gedanke schleicht sich schneller in unser Gehirn, als wir den neuesten Post unserer Freunde mit einem Herzchen versehen können. Und schon ist sie da, die Unzufriedenheit. Warum habe ich Klausurenphase und fünf Hausarbeiten, die mir im Nacken sitzen, während XY am Strand chillt und sich die Sonne auf den Bauch scheinen lässt? Mitten im Januar, studiert er/sie nicht auch?! Und wo kommt das ganze Geld her, während ich mich gegen Monatsende nur noch von Toast ernähre?

Wir sind die Generation des ständigen Vergleichs. Kein Wunder, denn nie war es einfacher als heutzutage. Ein Blick in die Instastory unserer Freunde schenkt uns die schlechte Laune gratis. Warum schauen wir trotzdem ständig auf das Um-Uns-Herum, anstatt auf uns selbst? Das und viele andere spannende Facts zu unserem Selbstwert, hat uns Mentaltrainer Juraj Gubi im Interview verraten.

  • Spiegelbild

    1

    Es gibt unzählige Begriffe, die unsere persönliche Wahrnehmung beschreiben. Unter anderem Selbstwertgefühl, Selbstbewusstsein oder Selbstwahrnehmung. Ist das alles dasselbe?

    Alle diese Begriffe haben die Selbstliebe zur Ursache. Die Psychologie sagt, der Selbstwert ist die Bewertung von sich selbst. Es ist allerdings viel mehr als das. Solange wir uns bewerten, befinden wir uns außerhalb von uns selbst und vergleichen uns ständig mit Anderen. Dabei beginnt der Selbstwert in unserem Inneren und damit bei uns selbst, ganz allein.

    Bildquelle: Unsplash unter CC0 Lizenz

Kommentare

  1. Sehr aussagekräftiger Artikel!!!

    Vivien / Antworten

Sag was dazu

Das könnte Dich auch interessieren