Umfrage: Das wollen wir nach Corona als Erstes tun

In letzter Zeit mussten wir uns von so vielem verabschieden, was uns sonst so selbstverständlich schien: Mit Freunden schön essen gehen, einen Club oder eine Kunstausstellung besuchen oder einfach nur gemütlich durch die Stadt bummeln – wegen Corona ausgefallen. Eine aktuelle Umfrage von YouGov in Zusammenarbeit mit Statista zeigt nun, was den Deutschen am meisten gefehlt hat.

Seit gut einem Jahr spüren wir schon die Auswirkungen des Coronavirus auf unser öffentliches Leben: Restaurants mussten im zweiten Lockdown wieder schließen und Veranstaltungen abgesagt werden. Das Auftreten neuer Covid-19-Varianten hat zu Grenzschließungen geführt und somit das Reisen weiter erschwert. Um die Verbreitung des Virus zu hemmen, haben wir zudem unsere Kontakte stark reduzieren müssen. Wie sehr uns all das fehlt, verdeutlicht nun eine YouGov-Umfrage, für die über 2000 Personen ab 18 Jahren befragt wurden:

Quelle: Statista

Die Ergebnisse zeigen eines ganz klar – am meisten fehlt es im Moment an Geselligkeit. Mehr als die Hälfte der Befragten wollen als erstes in einem Restaurant essen gehen und sich wieder mit Freunden und Verwandten treffen. Auch könnten sehr viele etwas frischen Wind gut vertragen: Immerhin 33% beziehungsweise 32% wollen schnell verreisen – außerhalb sowie innerhalb Deutschlands. Nach einem Konzert oder einer Veranstaltung sehnen sich 24%, Party machen oder wellnessen möchten 18%. Kurz darauf folgt ein ausgiebiger Shopping-Trip mit 17%. Die wenigsten wollen etwa an Gewicht abnehmen, sich auf einen neuen Job bewerben, umziehen oder gar heiraten und ein Kind kriegen.

Großer Anime-Fan und leidenschaftlicher Gamer mit einem Faible fürs Schreiben und das Lernen von Sprachen - gerne auch mal ausgefallenere wie Elbisch oder im Moment Mandarin. Zudem ein überzeugter Hemdenträger, exzessiver Nutzer der Farbe Schwarz (Dark Mode ist PFLICHT) und Katzenliebhaber.