9 Fragen, 9 Antworten: Meditation und Achtsamkeit


  • 6

    Was sollte ich in diesen Pausen am besten machen oder gerade nicht machen?

    Das kommt immer darauf an, was du vorher gemacht hast. Wenn du gerade eine Hausarbeit schreibst, bist du hochkonzentriert am texten. Du liest sehr viel und schreibst sehr viel. Dann ist es natürlich keine wirkliche Pause, wenn du dich ans Smartphone setzt. Da werden genau die gleichen Areale und Kapazitäten im Hirn unter Strom gesetzt, die du auch für die Hausarbeit beanspruchst. In diesem Fall würde ich erst einmal tief Luft holen, eventuell eine kleine Yoga- oder Meditationsübung einbauen. Oder du gehst einfach kurz vor die Tür, machst dir einen Kaffee oder trinkst ein Glas Wasser. Es bietet sich alles an, was wirklich weit weg ist von der Tätigkeit, die dich vorher beschäftigt hat.

    Bildquelle: Unsplash unter CC0 Lizenz

Seit meiner aus jugendlichem Leichtsinn absolvierten Banklehre bin ich auf der stetigen Suche nach einem vom Spießertum befreiten Leben. Im Moment volontiere ich an der Katholischen Journalistenschule ifp und habe damit endlich die Lösung für mein stark ausgeprägtes Kommunikations- und Mitteilungsbedürfnis gefunden. Meinem verschriftlichten losen Mundwerk könnt ihr über diesen Link folgen!