HilfeKooperationLVMSchutzVersicherung

Die Party war gut – ich bin am Arsch, das versichere ich dir.

Der Morgen danach: Spider App, Brandlöcher im Sofa und die Tür hängt nicht mehr in den Angeln. Wenn jetzt Panik in dir aufsteigt, dann solltest du über eine Versicherung nachdenken. [sponsored]

Dieser Text ist eine Zusammenarbeit mit der LVM Versicherung.

„Sicher is sicher is safe“, tönt es ins Mikrofon. Du überlegst kurz, die Stimme kommt dir bekannt vor. Ein Blick auf den Bildschirm, dachtest du es dir doch: MC Fitti. Irgendwie verstörend, irgendwie zu viel, irgendwie Kopfschmerzen. Könnte auch an dem letzten Bier gestern Nacht liegen, das muss schlecht gewesen sein. Die Party war gut. Der Morgen ist grauenvoll. Das Sofa deines Mitbewohners ist gebrandmarkt von Zigarettenstummeln, dein Handy funktioniert nur noch via Spider App und dein Schädel – der brummt. Vor allem beim Gedanken daran, dass du das alles bezahlen musst. MC Fitti singt währenddessen: „Feuerfrei für die Mofa Gang, heiße Reifen bis das Sofa brennt“. Zum Glück war’s nur das Sofa, einer der 50 Gäste gestern wäre sicher dermaßen on fire gewesen, um das ganze Haus abzufackeln. Glück im Unglück. Doch was wäre eigentlich gewesen, wenn was Krasseres passiert wäre?

Du bist Mitte 20, kannst dich nicht entscheiden, ob du feiernder Student oder Berufseinsteiger sein willst. Wichtige Entscheidungen verschiebst du generell lieber auf Morgen. Dabei ist das nicht immer die beste Lösung. Über eine Versicherung zum Beispiel hast du bisher nicht nachgedacht und so bleibst du wieder hocken auf den Kostenkissen des kaputten Sofas und den Scherben von Omas Lieblingsvase.

„Abriss lass den Stress vor der Haustür“

MC Fitti spricht dir derweil aus der Seele. Stress kannst du gar nicht gebrauchen zwischen Netflix und Erwachsenwerden. Und Versicherungen abzuschließen, das bedeutet doch puren Stress. „Leute vertraut mir“, meint er, das tut es nicht. Nicht mit der LVM Versicherung, für die er diesen Song trällert. Aus Ehrenmännern und -Frauen werden mit den Jahren Vertrauensmänner und -frauen, denn solche brauchst du. Die Versicherung für junge Leute, und da darfst du dich mit Mitte 20 durchaus dazuzählen (auch wenn der Kater mittlerweile schon mehrere Tage braucht, um wieder abzuklingen), arbeitet mit rund 2300 solcher Vertrauenspersonen. Auf Augenhöhe erklären sie dir was du brauchst, helfen dir vor Ort und sorgen für „Hardcore Vibes im Goodie Bag“, wie MC Fitti so schön meint. Da dein Handy gerade Schrott ist, trifft es sich ganz gut, dass dein Ansprechpartner vor Ort ist. Eine Warteschleife am Telefon würdest du in deinem Zustand gerade eh nicht packen und dein Laptop ist irgendwie weg. Du brauchst jemanden, der sich um dich kümmert. Und „Kümmerer“ kann man nun mal nicht online buchen. Gute Ansprechpartner nur online zu finden – egal ob es um deinen Internetvertrag, das BAföG-Amt oder eben Versicherungen geht – ist genauso unrealistisch wie MC Fittis „Grünes Pferd auf dem Balkon“, das er während seiner Versicherungsparty auf dem Balkon sieht. Aber bevor du jetzt vor Verwirrung nicht mehr weißt, wo hinten und vorne ist, wirf einen Blick ins Video:

„Versichern nervt. Nicht versichert sein noch viel mehr.“

Wenn du dir das Chaos der letzten Partynacht so anschaust, dann könnte da was Wahres dran sein. Klar, du bist jung, willst frei und unabhängig sein. Aber das bedeutet ja nicht, dass du leichtsinnig sein musst. Reicht doch, wenn du nächsten Samstag wieder in MC Fitti Manier „Ich mach Party, alle kommen, keiner hört den Gong, Konfetti 20 Tonnen“ leben kannst. Mit einer ordentlichen Versicherung klappt das vielleicht sogar ein bisschen unbeschwerter – das ist garantiert auch nicht spießig. Versprochen.

Mehr Informationen zur Versicherung findest du hier

Folge ZEITjUNG auf Facebook, Twitter und Instagram!

Bildquelle: LVM

Kommentare

Sag was dazu

Das könnte Dich auch interessieren