Peter Pan ein Kindermörder? 4 verrückte Fan-Theorien aus dem Filmuniversum

Kevin – Allein zu Haus

Peter Pan als Todesengel

Laut dieser Theorie ist Nimmerland ein Ort, an den Kinder kommen, wenn sie gestorben sind. Demnach ist Peter Pan ein Engel, der den Kindern den Weg ins Reich der Toten zeigt. Es gibt einige Dinge, die dafür sprechen, wie beispielsweise der Fakt, dass die Kinder in Nimmerland nicht älter werden. In dem ursprünglichen Buch von James Matthew Barrie wird sogar ausdrücklich erwähnt, dass Mrs. Darling eine Geschichte gehört hat, demnach Peter Pan tote Kinder in den Himmel geleitet.

Eine weitere, wenn auch weit düsterere Theorie besagt, dass nicht Captain Hook, sondern Peter Pan der Bösewicht ist und seine unsterbliche Zeit damit verbringt, unschuldige Kinder zu entführen und sie umzubringen, sobald diese erwachsen werden. Captain Hook war selbst ein entführtes Kind, ist Peter Pan jedoch entkommen und bekämpft ihn, um die Kinder zu befreien. Tatsächlich war in der ursprünglichen Erzählung „The Little White Bird“ aus dem Jahre 1902 Nimmerland kein schöner Ort. Weil niemand eines natürlichen Todes sterben konnte, muss Peter Pan regelmäßig Kinder töten, damit das kleine Land nicht übervölkert. Die Disney-Version ist weitaus paradiesischer …

Wenn mich nicht gerade meine unstillbare Lust nach fantasiereichen Büchern und Filmen umtreibt, habe ich eine Schwäche für tiefgründige Kneipengespräche, kalten Kaffee, einsame Wälder und – natürlich – das Schreiben von alltäglichen, spannenden und neuen Geschichten.