Binge Watching YouTube: „Was sagen die Profis?“

Bei manchen Filmszenen fragt man sich: Ist das realistisch? Was sagen Expert*innen dazu? Bild: Pexels

„Ok, das ist wirklich das letzte Video!“: In dieser Reihe widmen wir uns den YouTube-Videos, die uns nächtelang wachhalten und von denen wir einfach nicht mehr wegkommen, wenn sie uns erst einmal ein ihren Bann gezogen haben. Heute präsentiere ich ein Videoformat, das für mich schon zur Droge geworden ist: „Experten reagieren“

Wissen ist sexy – hoffe ich zumindest. Daher bleiben wir auch in dieser Ausgabe bei Expert*innen, selbst wenn sie diesmal nur in erklärender Funktion tätig sind und nicht selbst Hand anlegen.

Als Laie kann ich einiges durchgehen lassen, solange es der „rule of cool“ entspricht, also schön anzusehen ist. Dennoch frage auch ich mich oft: Wie realistisch sind einzelne Darstellungen in Film, TV und Videospielen? Könnte man das echt so bringen und macht das überhaupt Sinn? Die allermeisten Leute würden mir wohl dabei zustimmen, dass etwas Gutes nur noch besser, noch intensiver und noch aufregender wird, umso realistischer es ist. Und da ich weder Experte für antike Kriegsführung…

… noch für Kampfkunst oder CQC („Close Quarters Combat“) bin, finde ich die professionelle Sichtweise auf populäre Darstellungen ungemein interessant.

Großer Anime-Fan und leidenschaftlicher Gamer mit einem Faible fürs Schreiben und das Lernen von Sprachen - gerne auch mal ausgefallenere wie Elbisch oder im Moment Mandarin. Zudem ein überzeugter Hemdenträger, exzessiver Nutzer der Farbe Schwarz (Dark Mode ist PFLICHT) und Katzenliebhaber.