Alan Walker im Interview: Über Erfolg und den Schlüssel, um nicht abzuheben

Alan Walker gehört mit 24 Millionen monatlichen Spotify-Hörer*innen zu den erfolgreichsten Künstlern der Welt.

Alan Walker gehört zu den erfolgreichsten Künstlern der Welt. Rund 24 Millionen monatliche Spotify-Hörer*innen und Hits wie „Faded“ mit 1,5 Milliarden Streams sprechen eine eindeutige Sprache. Wir haben uns mit dem Ausnahmekünstler getroffen und ihn zu seinem Album „Wolrd of Walker“, Leistungsdruck und vielem mehr befragt. 

ZEITjUNG: Für dein Album „World of Walker” hast du mit vielen anderen Künstler*innen zusammengearbeitet. Was ist dein Lieblingsfeature und warum?

Alan Walker: Das ist schwer zu sagen – jede Kollaboration war besonders. Ich hatte das Glück mit alten Freunden zusammenarbeiten zu können, habe neue Freunde kennengelernt und neue Talente entdeckt. Um ehrlich zu sein, war mein Lieblingspart vom Album mit lokalen Künstlern zusammenzuarbeiten. Aufgrund von COVID gab es gewisse Einschränkungen, die dazu geführt haben – und diesen Aspekt habe ich im Endeffekt sehr genossen. 

ZEITjUNG: Was hast du am Tag des Releases gemacht? Gab es eine Art von Release-Party?

Alan Walker: Es war ein sehr aufregender Tag! Ich bin ins Studio gegangen und hatte eine Frühstücksparty mit meinem Label-Team sowie meinem Manager. Dann bin ich direkt zum Flughafen für einen Gig in Ålesund. Ehrlich, die beste Art und Weise zu feiern, ist Musik für Publikum zu spielen. Erst am nächsten Tag hatte ich dann Zeit eine Sekunde innezuhalten und die Reaktionen der Fans zum Album anzusehen. 

ZEITjUNG: Auf dem Cover vom Album befinden sich Bilder von 15.000 Fans aus über 150 Ländern. Welche Message willst du damit senden und was macht deine Community so speziell?

Alan Walker: Immer, wenn ich etwas mache, ist die Message, dass wir alle gleich sind. Wir können alle werden, was wir wollen. Ich habe diesem ganzen Promi-Image nie allzu viel abgewinnen können. Ich wollte meinen Fans schon immer zeigen, dass ich wie sie bin und warum ich es so weit gebracht habe. Aus diesem Grund wollte ich, dass sie ein Part meiner Reise sind. Darum haben mein Team und ich entschieden diese Kampagne zu machen – damit die Walkers Teil dieses Albums sind. Die Tatsache, dass über 15.000 Fans ein Foto eingeschickt haben, ist mehr als unglaublich und ich bin einfach unfassbar stolz, wie es sich am Ende entwickelt hat. Diese Community gibt dem was ich mache so viel mehr Sinn. 

Fußballfan mit musikalischer Dauerbeschallung, wenn nicht gerade selbst am Klavier oder der Gitarre. Eigentlich ein geselliger Typ, der aktuell aber auch seine Liebe für Bücher und exzessiven Netflix-Konsum entdeckt.