Equal eSports Festival – Games, eSport und Diversity

Frauen sind unter eSports-Profis (leider) immer noch die Ausnahme. © Telekom

Videospiele sind keine stumpfe Zeitverschwendung, ganz im Gegenteil. Manch ein Spiel ist sogar so packend und herausfordernd, dass wir anderen Leuten beim Spielen zusehen wollen – am besten dann, wenn sie sich gegen andere Spieler*innen behaupten müssen.

Der eSport lebt diesen Wettkampfcharakter: Profi-Zocker*innen spielen im Alleingang oder in Teams gegeneinander, den Gewinner*innen winkt ein Preisgeld. Im Gegensatz zu anderen Sportarten wie Fußball, Basketball oder Football sind Videospiele von Natur aus weit inklusiver – das Geschlecht spielt schließlich keine Rolle dabei, wie gut man mit anderen Spieler*innen mithalten kann. Trotzdem gibt es verschwindend wenige Frauen im eSport und Videospiele werden von einigen toxischen Internet-Communitys immer noch als reine Männerdomäne gesehen.

Mit #equalesports setzen sich dieTelekom, SK Gaming und die esports player foundation für mehr Diversität und Gleichberechtigung im eSport und Gaming-Bereich ein. Zum Equal eSports Festival in Berlin wurde daher eine Riege an talentierten Spieler*innen zum Kräftemessen in League of Legends – dem wohl bekanntesten MOBA und eSport-Titel (sorry, Dota) – eingeladen. Zehn von den 30 weiblichen und non-binären Auserwählten haben die Gelegenheit, einen Platz in einem einjährigen Förderprogramm zu erhalten.

Drei Tage voller Workshops, Panels und aufregender Matches

Neben spannenden Kämpfen gibt es auch eine Vielzahl an interessanten Workshops für Eltern und Jugendliche sowie Panel Talks, in denen Spieler*innen von Weltklasse aus den Bereichen des eSport und klassischen Leistungssport ihre persönlichen Geschichten erzählen und über Diskriminierungserfahrungen sprechen. Dazu gehören Sportler*innen wie Karla Borger, Anna Kraft (und viele mehr) sowie auch erfolgreiche Spieler*innen, Influencer*innen und eSport-Coaches wie Jenax, Nukeduck, Johnny LPG und Grabbz.

© Telekom

Wenn du mit dabei sein willst, dann geht das vor Ort in Berlin oder per Twitch-Livestream. Das Equal eSports Festival beginnt am Freitag, den 29. Oktober 2021, um 16:30 Uhr, und endet am Sonntag, den 31. Oktober, um 18 Uhr. Weitere Informationen zur Veranstaltung findest du auf der Website.

Wenn dich Games und eSports interessieren, dann schau in diese Artikel rein:

Folge ZEITjUNG auf FacebookTwitter und Instagram!

Bildquelle: © Telekom

Großer Anime-Fan und leidenschaftlicher Gamer mit einem Faible fürs Schreiben und das Lernen von Sprachen - gerne auch mal ausgefallenere wie Elbisch oder im Moment Mandarin. Zudem ein überzeugter Hemdenträger, exzessiver Nutzer der Farbe Schwarz (Dark Mode ist PFLICHT) und Katzenliebhaber.