BilderFacebookfilterFotosInstagramInternetSnapchatSocial Media

Wir haben die Facefilter ausprobiert, die Instagram von Snapchat geklaut hat

Instagram präsentiert sein neues Update: Facefilter. Kommt euch bekannt vor? Könnte daran liegen, dass wir die schon seit Jahren von Snapchat kennen.

Drei Worte: Was. Zur. Hölle. Was zur Hölle sollen die neuen Face Filter von Instagram darstellen? Also klar, man erkennt grob welche Tierchen und Figürchen sich hinter der geklauten Idee verstecken, aber wirklich schön ist was anderes. Mit diesem Update hat Instagram uns nur ein weiteres Mal gezeigt, wie verzweifelt es versucht an das Original „Snapchat“ ranzukommen. Der Versuch scheint trotz all seiner Traurigkeit erfolgreich, viele User thematisieren die Neuerung schon in ihren Stories. Viele sind ganz unserer Meinung und wettern auf Twitter dagegen.

 

So sieht das Update aus

 

Von Krönchen und Blümchen bis hin zu den Tiermasken und einer Nerd-Brille. Beim Entwickeln der aktuell acht Gesichts-Varianten haben sich die Instagram-Macher voll und ganz von Snapchat „inspirieren“ lassen. Aber um dem ganzen Spaß auch noch die Filter-Krone aufzusetzen, haben sie selbst die charakteristischsten Tools von Snapchat kopiert: ab sofort können Instagram-User sich in ihren Stories nicht nur ein anderes Gesicht verpassen, sondern ihre Videos auch zurückspulen. Selbst in der Tochter-App Boomerang funktionieren die schlechtgemachten Fake-Filter jetzt. Und klar, die lebenswichtigen Hashtags dürfen natürlich auch nirgends fehlen – sie können jetzt über die Short-Clips gelegt und nachverfolgt werden.

 

Ist das das Ende für Snapchat?

 

Im Februar 2017 waren es noch täglich 158 Millionen Snapchat-User. Instagram Stories kamen bei einer Auswertung im April bereits auf 200 Millionen – obwohl das Feature erst seit August 2016 existiert. Könnte also tatsächlich sein, dass die User-Zahlen von Snapchat in diesem Jahr immer weiter sinken und Instagram, mit Facebook-Gründer Mark Zuckerberg am Steuer, den Konkurrenzkampf schon bald gewinnt. Da sieht man mal, was ohne Ideen, aber mit Geld und Macht alles möglich ist…

Wer jetzt neugierig auf die wunderschönen, innovativen Filter geworden ist, kann sich hier von ein paar Kunstwerken unserer Autoren begeistern lassen:

Kommentare

Sag was dazu

Das könnte Dich auch interessieren