Die Menschen hinter den Corona-Demos: Wie alternativ sind die Querdenker?

protest gegen die corona-maßnahmen

Der anthroposophischen Lehre zufolge haben Krankheiten häufig einen bestimmten Sinn für die körperliche Entwicklung – darüber, ob man sich mit dem Coronavirus ansteckt, entscheidet die Immunkompetenz des Körpers, welche (anstelle von Impfungen) mit einer „gesunden Lebensweise“ und „positiven Gefühlen“ gestärkt werden soll. Oft stehen die Mitglieder*innen auch religiösen Glaubensinhalten wie Wiedergeburt und Karma nahe. So wird in extremen Fällen geglaubt, dass Menschen, die sich infizieren, selbst daran schuld sind, da sie eine falsche Lebensweise praktizieren oder in einem früheren Leben schlecht gehandelt haben. Florian Rieder von der mobilen Beratung gegen Rechtsextremismus sieht darin auch einen potenziellen Anknüpfungspunkt zu rechten Überzeugungen wie der in der NS-Ideologie verbreiteten sozialdarwinistischen Lehre, die vom Recht des Stärkeren ausgeht. Zudem wird wissenschaftliche Fakten als Diskursgrundlage, wie es sich häufig auch oft in der pauschalen Ablehnung von Impfungen äußert, bei einigen Anhänger*innen der Lehre Rudolf Steiners keine Beachtung geschenkt.

Hierbei ist natürlich auch wichtig zu erwähnen, dass längst nicht alle Angehörigen der anthroposophischen Lehre diese Auffassungen teilen und rechte Ideologien nicht repräsentativ für die Befürworter*innen der Waldorfschulen stehen. Dennoch ist es relevant, sich die Frage zu stellen, woher die Verschwörungstheorien und die reaktionären Ideen kommen und warum sie bei einigen Anhänger*innen der Lehre auf so viel Gehör stoßen. Blume sieht bezüglich dessen ein Problem in der Selbstverwaltung der Schulen. So könne nur schwer eingegriffen werden, wenn einmal etwas schieflaufe. Vor allem in Bezug auf die an den Schulen vermittelten Inhalte sieht er die Anthroposoph*innen selbst in der Verantwortung, sich auch von antisemitischen Aussagen zu distanzieren. Es liegt daher auch meiner Auffassung nach ganz klar an den Waldorfschulen, sich gegen radikales Gedankengut und rechte Gesinnungen in den eigenen Reihen auszusprechen.

Das könnte dich auch interessieren:

Folge ZEITjUNG auf FacebookTwitter und Instagram!
Bildquelle: Ehimetalor Akhere Unuabona on Unsplash, CC0-Lizenz

Sprachbegeistertes Bauernkind mit Fernweh und Leidenschaft für Straßenkunst und Videospiele. Zudem Leserin von Büchern aller Art und stets auf der Suche nach der perfekten Formulierung.