TV-Tipp: „Wie lange ist für immer?“ – Beziehungstest auf ZDFneo

Janin Ullmann hält ein zerbrochenes Lebkuchenherz in der Hand.

Gibt es die ewige Liebe? Und warum verlieben sich Menschen überhaupt ineinander? In ihrer Sendung „Wie lange ist für immer?“ möchte Moderatorin Janin Ullmann eine Antwort auf diese Fragen finden. Dazu hat sie mit fünf Paaren gesprochen, deren Beziehungen unterschiedlicher nicht sein könnten – das Ergebnis seht ihr am 11. Februar auf ZDFneo.

„Wie lange ist für immer?“ – das ist eine Frage, die sich der*die Ein oder Andere sicherlich schon einmal gestellt hat, wenn eine langjährige Beziehung in die Brüche gegangen ist. Vor einigen Monaten hatte man sich noch geschworen, das gesamte Leben miteinander zu verbringen – doch ehe man sich versieht, muss man einsehen, dass scheinbar auch die innigste Liebe nicht immer krisenfest ist. Dennoch gibt es auch das ein oder andere Paar, bei denen das mit der ewigen Liebe wirklich zu funktionieren scheint. Janin Ullmann hat diese Menschen getroffen und sich mit ihnen über die Geheimnisse ihrer Beziehung ausgetauscht.

Moderatorin Janin Ullmann, eine junge Frau mit blonden Haaren, hält Herzluftballons in der Hand und schaut in die Ferne.
Moderatorin Janin Ullmann kennt das Gefühl der fast-für-immer-Liebe: 2018 trennte sie sich nach 12 Jahren Partnerschaft und zwei Jahren Ehe von ihrem Mann.

Die Lebensweisen der Paare könnten dabei unterschiedlicher nicht sein. Da sind Marco (41) und Verena (30), die trotz Ehe und gemeinsamen Kindern eine offene Beziehung führen, aber so gut wie nie miteinander Sex haben. Auch Michi (32) und Tobi (34) haben ihre Partnerschaft für andere Personen geöffnet. Darleen (27) und Tim (30) sind gemeinsam auf Instagram erfolgreich, Dagmar (59) und Theo (60) hingegen führen eine eher traditionelle Ehe. Zuletzt stehen Marie (36) und Genc (37) vor der Kamera, die uns beweisen, dass Gegensätze sich tatsächlich anzuziehen scheinen. Nur eines haben alle Pärchen gemeinsam: Ihre Liebe währt bereits seit vielen Jahren.

Zwei junge Männer sitzen neben einer jungen Frau und lächeln in die Kamera
Tobi und Michi sind bereits seit 13 Jahren ein Paar – seit sechs Jahren führen sie eine offene Beziehung.

Dass allerdings auch diese Tatsache keine Garantie für ein „für immer“ ist, werden die Zuschauer*innen der Sendung ebenfalls erfahren. Verschiedene Expert*innen, unter anderem ein Biologe, eine Sexologin und zwei Paartherapeut*innen kommen in Janin Ullmann’s Show zu Wort und bewerten, wie es um die Beziehungen der fünf Paare steht. Ganz nebenbei werden die wichtigsten Fragen rund um das Thema Liebe und Beziehung beantwortet: Wieso verliebt man sich überhaupt in eine bestimmte Person? Schafft man es, die Gefühle füreinander über mehrere Jahrzehnte hinweg aufrecht zu erhalten, ohne etwas an der eigenen Partnerschaft zu ändern? Was passiert im Kopf, wenn man frisch verliebt ist?

Bei „Wie lange ist für immer?“ handelt es sich um ein sogenanntes Social Factual: Ein Format, in dem Menschen und ihre Erfahrungen im Mittelpunkt stehen, den Zuschauer*innen aber wissenschaftliche Anhaltspunkte gegeben werden, um die Erzählungen unterstützen. Der erste Teil der Sendung läuft am 11. Februar 2021 um 20:15 auf ZDFneo, der zweite Teil folgt gleich im Anschluss um 21 Uhr. Wer nicht bis abends warten möchte, kann die Folgen vorab in der ZDF-Mediathek anschauen – das ist bereits ab 10 Uhr morgens möglich. „Wie lange ist für immer?“ verspricht nicht nur einen interessanten Einblick in den Alltag anderer Paare, sondern kann auch dazu anregen, die eigene Beziehung noch einmal zu überdenken. Wer weiß, vielleicht lässt sich der*die Ein oder Andere ja von den Lebensweisen der Pärchen inspirieren – und macht sich so fit für ein gemeinsames Leben.

Folge ZEITjUNG auf FacebookTwitter und Instagram!
Bildquelle: © ZDF, Franziska Russo/Melanie Greim

Aufgewachsen im Münsterland, zwischen Bauernschaften, Fahrrädern und Dorfpartys. Schreibt seit dem Kindergartenalter, von Kurzgeschichten bis hin zu News-Artikeln, liebt Musik, Sonne, gutes Essen und Gespräche über Gott und die Welt.