HPV-Tag: Eine Impfung schützt dich und andere

HPV-Tag: Eine Impfung schützt dich und andere

Heute ist Welt-HPV-Tag. Was ist denn noch gleich HPV? Gehört haben wir das schon einmal, aber so ganz genau wissen wir es doch nicht mehr. HPV steht für Humane Papillomviren. Diese können Gebärmutterhalskrebs auslösen und stellen auch für Männer ein Risiko dar. Die Viren können nämlich auch Tumore im Hals- und Rachenbereich oder Anal- und Peniskarzinome hervorrufen. Die Initiative LIEBESLEBEN der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung informiert und möchte vor allem Eltern motivieren, ihre Kinder impfen zu lassen.

Denn die Impfung wirkt am besten, wenn der Körper noch nicht in Kontakt mit den HP-Viren gekommen ist. Deshalb empfiehlt die ständige Impfkomission (STIKO) die Impfung im Alter von neun bis vierzehn Jahren. Die Krankenversicherungen tragen die Kosten für die Impfung für alle 9- bis 17-Jährigen. Und auch wer älter ist, kann die Impfung nachholen, und sich so schützen, so Ulrich Karck, Direktor der Frauenklinik in Stuttgart. Ein ausführliches Interview mit ihm über HPV findest du hier.

Doch mit einer Impfung schützt man nicht nur sich selbst, sondern auch andere, denn die Viren sind ansteckend. Bereits kleine Mengen Körperflüssigkeit oder Hautschüppchen können die Viren übertragen. Da dies meist beim Sex passiert, handelt es sich bei Erkrankungen mit den HP-Viren um Geschlechtskrankheiten. Man geht davon aus, dass sexuell aktive Menschen sich mindestens einmal in ihrem Leben mit den Viren infizieren. Oft heilen diese ohne schlimme Folgen aus, manchmal können sie jedoch zur Entstehung von Krebsvorstufen und Krebserkrankungen führen. Jedes Jahr erkranken in Deutschland 7.850 Menschen an Krebs, der durch Humane Papillomviren (HPV) ausgelöst wird.

Die Impfung schützt vor neun der HP-Viren, von denen es über 170 verschiedene gibt. Doch unter diesen neun befinden sich sieben der Hochrisiko-Viren, die vor allem für Gebärmutterhalskrebs verantwortlich sind. 95% der Karzinome werden von diesen sieben Virus-Typen ausgelöst. Somit bietet die Impfung einen guten Schutz. Laut LIEBESLEBEN ist sie außerdem sicher und gut verträglich.

Momentan ist das Thema „Impfen“ ein Dauerbrenner. Während wir warten, mit der Covid-Impfung an die Reihe zu kommen, können wir schon mal unsere Impfausweise suchen und checken, gegen was wir sonst so geimpft sind. Denn nicht nur die Corona-Erkrankung wäre ärgerlich. Jetzt, wo wärmere Zeiten nahen, kann man sich überlegen, ob eine FSME-Impfung Sinn macht, oder ob man vielleicht die HPV-Impfung nachholen möchte.

Folge ZEITjUNG auf FacebookTwitter und Instagram!

Bildquelle: Bild von stokpic auf Pixabay; CCO-Lizenz

Immer unterwegs. Momentan wahrscheinlich in den französischen Alpen. Leicht zu begeistern. Ganz besonders für Sport, vegane Leckereien, gute Romane, Yoga und Fremdsprachen.